Alle Kategorien
Suche

Link verstecken - so verlinken Sie Wortgruppen

Anders als das gedruckte Wort leben Texte im Internet von Verweisen. Weil sie sich dadurch so stark von herkömmlichen Schriften unterscheiden, wird seit Jahren auch die Bezeichnung Hypertext verwendet. In den Text eingewobene Querverweise stellen einen Mehrwert für den Nutzer dar, sind aber auch eine Herausforderung für den Autor. Der muss die Links schließlich so verstecken, dass der Text lesbar bleibt. Mit der Auszeichnungssprache HTML und sogenannten WYSIWYG-Editoren ist das glücklicherweise problemlos möglich.

Ohne Links wäre das Internet nur Text.
Ohne Links wäre das Internet nur Text.

Link per Editor einbauen

Während Webtexte früher noch per Hand und mit den für die Auszeichnungssprache HTML typischen Tags formatiert werden mussten, lassen sich Inhalte heute häufig über Office-ähnliche Editoren bearbeiten. Die klassischen Befehle zu kennen, ist dabei zwar hilfreich, aber nicht zwingend erforderlich. Links lassen sich mittlerweile auf Knopfdruck verstecken.

  1. WYSIWYG-Editoren (What you see is what you get) sind längst nicht mehr nur Bestandteil von Offline-Office-Anwendungen, sondern finden sich beispielsweise auch als Web-Apps in Content Management-Systemen wie Wordpress oder Joomla. Hier wurden sie um Web-spezifische Funktion wie das Verstecken von Links erweitert.
  2. Um in einem solchen Editor Links einzupflegen, müssen Sie zuerst einmal etwas Text verfassen. Markieren Sie anschließend einen Teil und suchen Sie in der Toolleiste nach einem Symbol, das an ein Kettenglied erinnert.
  3. Klicken Sie es an, sobald Sie fündig geworden sind. Nun poppt ein Dialogfeld auf, das nach dem einzupflegenden Link fragt. Kopieren Sie hier die Adresse hinein, die verlinkt werden soll.
  4. Wenn Sie die Eingabe nun bestätigen, ist der Link Teil des Textes.

Verweise direkt über HTML verstecken

Obwohl der Verweis von Ihnen in einem Texteditor eingefügt wurde, hat sich am technischen Hintergrund nichts geändert. Im fertigen Webtext lassen sich die Links ausschließlich per HTML-Tag verstecken. Diese können natürlich nach wie vor manuell gesetzt werden.

  1. Zu erst einmal müssen Sie wieder den Text verfassen, der im nächsten Schritt in einen Link umgewandelt werden kann.
  2. Suchen Sie sich darin den Teil, der später auf die andere Webseite verweisen soll und schließen Sie Ihn in die beiden Tags <a> und </a> ein, die die Stelle als Anker definieren. Würden Sie beispielsweise auf das "Anleitungsportal helpster" verlinken wollen, würde der Text so aussehen: <a>Anleitungsportal helpster</a>.
  3. Das <a> muss nun näher definiert werden. Dazu ergänzen Sie den Tag mit href="link". Das in Anführungszeichen stehende Link ist hier nur ein Platzhalter und muss durch Sie mit der Adresse einer realen Webseite ersetzt werden. Im Falle von Helpster sähe das Ergebnis schließlich wie folgt aus: <a href="http://www.helpster.de">Anleitungsportal helpster</a>. Damit wäre der Link ebenfalls im Text versteckt.

Links in Foren-Beiträge einbinden

HTML ist im täglich Gebrauch etwas umständlich, im Internet derzeit aber unersetzlich. Um die Textbearbeitung in Webforen dennoch einfach, aber ähnlich flexibel zu halten, hat sich der an HTML angelehnte Bulletin Board Code (BBCode) entwickelt. Auch hier lassen sich Links über Tags im Text verstecken, die Tags selbst sind aber weniger komplex. Das in HTML verwendete <a href="link"> wird so durch ein einfaches [url=link] ersetzt. Der Link auf das Anleitungsportal helpster würde dementsprechend wie folgt gesetzt werden: [url=http://www.helpster.de]Anleitungsportal helpster[/url].

Teilen: