Alle Kategorien
Suche

Ligen beim Volleyball - Übersicht

Beim Volleyball gliedern sich die verschiedenen Leistungsklassen wie bei fast allen anderen Sportarten auch in verschiedene Ligen. Die Reihenfolge folgt logischen Kriterien.

Auch beim Volleyball gibt es viele verschiedene Ligen.
Auch beim Volleyball gibt es viele verschiedene Ligen.

Das wohl bekannteste Ligensystem hat in Deutschland der Fußball, bei dem es bis in die unteren Ebenen unzählige Ligen mit Auf- und Abstiegsmodus gibt. Auch im Volleyball kämpfen Jahr für Jahr Abertausende von Sportlern um Meisterschaften, um in der Reihenfolge der Ligen weiter aufzusteigen. Eine kleine Reform wurde im Volleyball in Deutschland vor der Saison 2012/2013 vollzogen, als die Dritte Liga eingeführt wurde, welche als Bindeglied zwischen Zweiter Liga und Regionalliga fungieren soll. 

Die oberen Ligen im deutschen Volleyball

  • Die einzige bundesweite Liga im Volleyball stellt sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern die Bundesliga dar. Hier spielen die 10 -12 besten Mannschaften Deutschlands gegeneinander und die besten acht davon qualifizieren sich für die Play-Off-Runde am Ende der Saison. In Ausscheidungsspielen wird hier der jeweilige Meister ermittelt. 
  • Unterhalb der Bundesliga gibt es im Volleyball zwei Zweite Ligen. Die Zweite Liga Nord und die Zweite Liga Süd. Eine bundesweite Zweite Liga wäre aufgrund der großen Entfernungen finanziell für die Vereine nur schwer zu stemmen. 
  • Seit der Saison 2012/13 gibt es in der Reihenfolge unter den Zweiten Ligen die Dritten Ligen. Hiervon gibt es in Deutschland vier Stück, jeweils zwei als Unterbau der Zweiten Ligen. Unterhalb der Dritten Ligen stehen in der Reihenfolge die Regionalligen, wovon es in Deutschland acht gibt.

Die Reihenfolge im unteren Bereich

  • Unterhalb der Regionalligen folgen die Landesligen, welche von den jeweiligen Landesverbänden als Mitglieder des Deutschen Volleyball-Verbandes organisiert werden. Diese dienen jeweils als Unterbau für die Regionalliga. In einigen Verbänden gibt es auch noch eine Oberliga, die je nach Bundesland benannt ist und über der Landesliga steht. 
  • Unter den Landesligen spielt man im Volleyball in den Bezirksligen und darunter in den Kreisligen. In einigen Landesverbänden gibt es auch Kreisklassen, dies hängt jedoch immer von der Zahl der gemeldeten Mannschaften ab.
Teilen: