Alle Kategorien
Suche

Lieder rückwärts abspielen und speichern - so geht's

Wenn Sie Ihre digitalen Lieder einmal neu erleben möchten, könnten Sie diese zum Beispiel einmal rückwärts abspielen lassen. Das können Sie schnell und einfach mit dem kostenlosen Programm "Audacity" machen.

Erleben Sie Ihre Lieder neu.
Erleben Sie Ihre Lieder neu. © Thomas Max Müller / Pixelio

Mit dem kostenlosen Programm "Audacity" können Sie Ihre digitalen Lieder schnell und einfach mit verschiedensten Effekten versehen. Dazu müssen Sie sich lediglich die Software vom Entwickler herunterladen und danach installieren.

Rückwärts-Effekt einstellen - Lieder abspielen lassen

Sobald Sie Audacity installiert haben, können Sie Lieder mit wenigen Klicks rückwärts abspielen lassen.

  1. Öffnen Sie dafür das Programm Audacity. Klicken Sie dazu entweder auf die erstellte Desktop-Verknüpfung, oder starten Sie das Programm mit einem Klick auf "Start" und "Programme".
  2. Wenn das Programm gestartet ist, klicken Sie links oben im Menü-Bereich zunächst auf "Datei" und dann auf "Öffnen", um das gewünschte Lied in das Programm zu laden. Sie können dafür auch die Tastenkombination STRG+O nutzen.
  3. Bewegen Sie sich nun in den Windows-Ordner der Musik-Datei und öffnen Sie diese mit einem Doppelklick.
  4. Daraufhin wird das Lied in das Programm geladen, was ein paar Sekunden dauern kann. Markieren Sie nun das komplette Lied. Klicken Sie dazu auf die Fläche links von der Tonspur, oder drücken Sie die Tastenkombination STRG+A. Sie erkennen das erfolgreiche Markieren daran, dass die Tonspur von Hellgrau auf Dunkelgrau wechselt.
  5. Klicken Sie nun im Menü fast ganz rechts auf "Effekt" und wählen "Rückwärts" aus.
  6. Es erscheint ein kleines Fenster, das Ihnen anzeigt, dass die Datei bearbeitet wird, was ein paar Sekunden dauert. Sobald die Bearbeitung fertig ist, verschwindet das Fenster, und Sie können sich das Lied anhören, indem Sie links oben auf das grüne Dreieck (den Play-Button) oder im Menü-Punkt "Transport" ganz oben auf "Wiedergabe" klicken.

Bearbeitete Lieder abspeichern

Wenn Sie Lieder dauerhaft rückwärts auf Ihrem Computer haben möchten, können Sie die bearbeiteten Lieder auch mit Audacity abspeichern. Falls Sie die Lieder als MP3-Datei sichern möchten, müssen Sie vorher noch den Codec "Lame-Encoder" herunterladen und installieren.

  1. Falls Sie noch kein Lied im Bearbeitungsmodus von Audacity haben, führen Sie die oben genannten Schritte aus.
  2. Klicken Sie dann im Menü-Punkt "Datei" auf "Exportieren".
  3. Daraufhin öffnet sich ein neues Fenster. Geben Sie in diesem ganz unten den Dateinamen für das neue Lied ein. Achten Sie darauf, dass Sie einen anderen Namen als den der Ausgangsdatei verwenden, damit Sie diese nicht überschreiben, oder wählen Sie für die Datei an einem anderen Speicherort aus.
  4. Legen Sie unter "Dateityp" fest, in welchem Format das neue Lied gespeichert werden soll. Klicken Sie dazu auf die Drop-down-Liste und wählen Sie das Format (beispielsweise MP3 oder WAV) aus.
  5. Klicken Sie nun rechts daneben auf "Speichern".
  6. Daraufhin erscheint ein neues Fenster, auf dem Sie optional noch die Metadaten für das neue Lied bearbeiten können. Zu den Metadaten gehört zum Beispiel der Künstler, der Titel oder das Genre. Klicken Sie einfach in der Spalte "Wert" auf den Eintrag, den Sie ändern möchten.
  7. Sie können das Speichern starten, indem Sie rechts unten auf "OK" klicken. Es erscheint wieder ein kleines Fenster, das Ihnen den Speichervorgang anzeigt. Sobald dieses verschwunden ist, können Sie die erstellte Datei mit einem beliebigen Mediaplayer abspielen. Je nach Größe Ihrer Datei kann das Speichern etwas dauern.
Teilen: