Alle Kategorien
Suche

Lichtmaschine defekt - was tun?

Wenn die elektronischen Geräte beim Autofahren ausfallen, kann es sein, dass die Lichtmaschine defekt ist. Sie verbraucht mehr Strom als bei der Fahrt produziert wird, und am Ende bleibt das Auto stehen und springt nicht mehr an. Die Lichtmaschine muss ausgetauscht werden, um wieder ein zuverlässiges Auto zu haben.

Werkstätten tauschen Lichtmaschinen aus.
Werkstätten tauschen Lichtmaschinen aus.

Was Sie benötigen:

  • Batterieladegerät
  • Abschleppservice
  • Starthilfe

Die richtige Lichtmaschine besorgen

  • Wenn Sie wissen, dass Ihre Lichtmaschine defekt ist, Sie aber nicht umgehend in die Werkstatt müssen, da Sie Ihr Auto noch fahren können oder aber es nicht benötigen, können Sie im Internet eine neue Lichtmaschine kaufen.
  • Der Vorteil ist, dass Sie die Lichtmaschine dann wesentlich günstiger erwerben können als in der Werkstatt, da diese auch an den Geräten noch verdienen will.
  • Wollen Sie im Internet Preise vergleichen, müssen Sie die genauen Daten zu Ihrer Lichtmaschine herausfinden. Dazu benötigen Sie bei den Webshops die originale Ersatzteilnummer oder aber eine Schlüsselnummer, die sich aus Angaben auf Ihrem Fahrzeugschein zusammensetzt. Mit diesen Angaben können Sie die richtige Lichtmaschine im Internet bestellen.
  • Vorteilhaft sind Markenprodukte, am besten von derselben Firma, die Ihre originale Lichtmaschine produziert hat.
  • Im Internet können Sie diese auch gebraucht bzw. vollständig überholt erstehen. Sie sind so wesentlich günstiger, bieten aber hervorragende Leistungen.

Auto zur Werkstatt bringen

  • Ist Ihre Lichtmaschine defekt, sollten Sie das Auto in die Werkstatt zur Reparatur bringen. Dort kann die Lichtmaschine ausgetauscht werden.
  • Wenn Sie eine Lichtmaschine im Internet erstanden haben, fragen Sie vorher telefonisch nach, ob die Werkstatt Ihr Ersatzteil einbaut. Manche Werkstätten verbauen keine mitgebrachten Teile. Suchen Sie sich dann eine andere Werkstatt aus.
  • Falls Ihr Auto nicht mehr anspringt, können Sie sich Starthilfe geben lassen. Haben Sie selbst dazu keine Möglichkeit, gibt Ihre Werkstatt, sofern sie nicht zu weit weg ist, Ihnen vielleicht die nötige Starthilfe.
  • Eine andere Möglichkeit ist, sich ein Batterieladegerät anzuschaffen. Mit diesem können Sie die Batterie wieder genügend aufladen, sodass Sie mit Ihrem Wagen bis zur Werkstatt fahren können. Das dauert allerdings mehrere Stunden.
  • Sie können auch den ADAC rufen. Wenn Sie kein Mitglied sind, können Sie dies kurzfristig werden. Zwar müssen Sie dann zunächst beim ADAC bleiben und den Jahresbeitrag bezahlen, aber Ihnen wird dann direkt Pannenhilfe geleistet.
  • Ansonsten bleibt Ihnen noch ein kostenpflichtiger Abschleppdienst, wenn Ihre Lichtmaschine so defekt ist, dass das Auto nicht mehr anspringt und sie es nicht mehr zur Werkstatt bringen können.
Teilen: