Informationen zum Autor

  • Andreas Schlüter wurde am 23. Mai 1958 in Hamburg geboren. Nach dem Abitur begann er zunächst eine Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann.
  • Seit den neunziger Jahren war er als Journalist und Redakteur tätig, seit 1996 ist er freischaffender Buch- und Drehbuchautor. Für das Fernsehen verfasste er beispielsweise mehrere Drehbücher für die Reihe "Tatort".
  • Sein Durchbruch als Autor gelang ihm mit der Kinderbuchreihe "Level 4", für die er auch diverse Preise erhielt. Die Reihe wurde auch international ein großer Erfolg.
  • 1994 erschien der erste Band der Reihe "Level 4". Zwischen 1994 und 2007 wurden vierzehn Bände veröffentlicht. Die Reihe wird inzwischen auch regelmäßig im Schulunterricht gelesen.

Zusammenfassung von "Level 4 - Stadt der Kinder"

  • Hauptfigur des Romans ist der computerbegeisterte Ben, der von seinem besten Freund Frank gerade ein neues PC-Spiel namens "Die Stadt der Kinder" erhalten hat. Er kennt das Spiel bereits aus Kaufhäusern, wo er jedoch immer nur kurz spielen durfte. Nachdem er das Spiel zuhause begonnen hat, passiert etwas Unglaubliches: Plötzlich scheinen alle Einwohner der Stadt über fünfzehn Jahre verschwunden. Tatsächlich sind Ben und die anderen Kinder in das Spiel hineinversetzt worden.  
  • Für Ben und seine Freunde Frank, Thomas, Miriam und Jennifer steht fest, dass sie nun so gut wie möglich das Leben organisieren müssen, damit kein Chaos ausbricht. Das allerdings ist alles andere als leicht, denn nicht alle Kinder halten sich an die Regeln, sondern genießen die neue Freiheit und die fehlende Kontrolle. Schnell begreifen die Freunde, dass die Lebensmittel zu einem großen Problem werden können, da ja kein Nachschub mehr geliefert wird.
  • Zudem bildet sich ein zweites Lager um ihren Mitschüler Kolja, der immer schon andere Kinder drangsalierte. Kolja möchte die Macht übernehmen und greift dazu auch zu gefährlichen Mitteln wie der Abstellung der Wasserzufuhr.
  • Schließlich nehmen Kolja und seine Anhänger Miriam als Geisel gefangen. Sie kann jedoch wieder befreit werden, da Ben begreift, dass er über die gleichen Kräfte wie der Zauberer im Computerspiel verfügt.
  • Ben und seine Freunde finden im Computer des Bürgermeisterbüros das Spiel "Die Stadt der Erwachsenen". Es handelt sich dabei um das 4. Level ihres Spiels, das sie erreichen müssen. Auf dieser Ebene geht es darum, erwachsenentypische Entscheidungen zu fällen. Dabei stehen sie dann auch vor der Frage, ob sie die Turnhalle gegen ein Parkhaus eintauschen, was sie verweigern.
  • Ben und Frank finden jedoch eine andere Lösung, um sich und die restlichen Kinder zu retten: Sie erlangen Zugang zum Programmiercode des Spiels und kopieren "Die Stadt der Kinder" in "Die Stadt der Erwachsenen". Durch diesen Trick gelangen alle wieder in ihre richtige Welt zurück.