Alle Kategorien
Suche

Leuchtende Jonglierbälle selber machen - Anleitung

Jonglieren mit leuchtenden Jonglierbällen in der Dunkelheit ist etwas, womit Sie ordentlich Eindruck schinden können. Durch den Lichtschweif der Jonglierbälle können Sie faszinierende Muster erzeugen, ohne neue Jongliertechniken lernen zu müssen. Das Dumme ist nur, das leuchtende Jonglierbälle im Handel unverschämt teuer sind. Wie gut, dass man sich die Leuchtkugeln auch ohne großen Aufwand selber machen kann.

Jonglierbälle selber basteln ist nicht schwerer als jonglieren.
Jonglierbälle selber basteln ist nicht schwerer als jonglieren.

Was Sie benötigen:

  • durchsichtige Plastikkügelchen
  • Luftballons
  • passende LED-Module (batteriebetrieben)

Jonglierbälle mit LED-Modul basteln

Leuchtende Jonglierbälle können relativ einfach selbst gemacht werden. Dennoch sind die selbst gebastelten Bälle leider meistens nicht so gut wie gekaufte Jonglierbälle von einer guten Marke. Zum ersten Ausprobieren und Experimentieren reichen Sie jedoch völlig aus. Und besser als billige gekaufte Bälle mit schlechter Qualität sind die selbst gemachten Jonglierbälle allemal.

  1. Als Erstes müssen Sie sich im Fachhandel ein passendes Leuchtmittel für Ihre selbst gemachten Jonglierbälle besorgen. Am besten eignen sich batteriebetrieben LED-Module, die sich auf Knopfdruck einschalten lassen. 
  2. Nehmen Sie nun zunächst einen Luftballon und schneiden Sie mit einer Schere vorsichtig das Mundstück zum Aufpusten ab. Am besten eignen sich Luftballons aus etwas dickerem Gummi, da diese stabiler sind und später nicht so schnell kaputt gehen, wenn die Jonglierbälle auf den Boden fallen.
  3. Legen Sie nun das batteriebetriebene LED-Modul in den aufgeschnittenen Luftballon hinein und füllen Sie den Ballon anschließend mit durchsichtigen Plastikkügelchen oder -körnchen auf. Letztere erhalten Sie in der Regel in Geschäften für Bastelbedarf oder übers Internet.
  4. Achten Sie darauf, den Ballon schön prall mit den Plastikkügelchen zu füllen. Schließlich sollen es ja Jonglierbälle und nicht -säckchen werden. Das LED-Modul sollte sich so an der Innenhaut des Luftballons befinden, dass es von außen durch Drücken eingeschaltet werden kann.
  5. Schneiden Sie abschließend bei einem zweiten Luftballon das Mundstück ab und ziehen Sie den Luftballon mit der Öffnung zur anderen Seiten um den ersten Luftballon. Fertig ist der erste leuchtende Jonglierball. Fehlen nur noch zwei (drei, vier...?) weitere.

Der schnelle Weg zum Jonglieren mit Leuchtbällen

Statt teuer leuchtende Jonglierbälle zu kaufen oder aufwendig welche selber zu basteln, können Sie auch einfach leuchtende Deko-Kugeln aus Plastik verwenden. Diese gibt es kostengünstig im Baumarkt oder bei IKEA. Sie sind zwar etwas leicht und meist nicht ganz rund, erfüllen aber für den Gelegenheitsjongleur dennoch weitgehend Ihren Zweck.

    Teilen: