Alle Kategorien
Suche

Letzter Rasenschnitt im Jahr - so bereiten Sie Ihren Rasen auf den Winter vor

Letzter Rasenschnitt im Jahr - so bereiten Sie Ihren Rasen auf den Winter vor2:25
Video von Lars Schmidt2:25

Ein letzter Rasenschnitt für das Jahr wird im Herbst oder zum Ende des Sommers fällig. Wann genau die richtige Zeit dafür ist, hängt allerdings von der Witterung ab. Doch es gibt noch mehr, was Sie tun können, um Ihren Rasen fit für den Winter zu machen.

Letzter Rasenschnitt und andere Wintervorbereitungen

Damit Ihr Rasen im Winter keinen Schaden nimmt, sollten Sie ihn rechtzeitig gut auf die Kälte vorbereiten. Ein letzter Rasenschnitt alleine macht den Rasen nicht winterfit.

  • Entfernen Sie im Herbst bereits regelmäßig das Laub vom Rasen, indem Sie ihn abharken. Das Harken mit der Hand entfernt u. a. auch das neu ansetzende Moos.
  • Suchen Sie Ihren Rasen zum letzten Mal im Jahr nach Unkraut ab und entfernen es. Alles, was Sie jetzt entfernen, kann sich im nächsten Frühling nicht mehr ausbreiten.
  • Ein letzter Rasenschnitt kann, je nach Witterung, bis in den Oktober hinein erfolgen. Achten Sie darauf, dass Ihr letzter Rasenschnitt im Jahr nicht zu kurz gerät. Die Halme sollten nicht kürzer als 4 cm in den Winter gehen.
  • Ein letzter Tipp ist, dass Sie die Rasenfläche im Winter schonen sollten. Betreten Sie ihn möglichst wenig, denn gefrorene Graspflanzen könnten sonst kaputt gehen und absterben.

Den Rasen im gesamten Jahr kräftigen - Tipps

Um einen widerstandsfähigen Rasen zu bekommen, sollten Sie ihn im gesamten Jahr regelmäßig pflegen. 

  • Dazu gehört nicht nur ein letzter, sondern auch ein regelmäßiger Rasenschnitt, der bei gutem Wuchs einmal wöchentlich erfolgen kann. Sie sollten auch den abgeschnittenen Rasen gleich vom Rasen entfernen, damit Luft an die Halme kommt. Sollten Sie keinen Auffangkorb am Mäher haben, können Sie den Rasenschnitt auch erst einige Stunden trocknen lassen. Danach ist es leichter, den Schnitt abzuharken. Dies sollte aber unbedingt am selben Tag des Rasenschnitts erfolgen.
  • Jäten Sie, sofern notwendig, auch regelmäßig das im Rasen sprießende Unkraut. 
  • Das Vertikutieren ist nicht zwangsläufig notwendig. Wenn Sie Ihren Rasen öfter im Jahr einmal gut abharken oder durchharken, dann kann dies bereits helfen.
  • Vergessen Sie aber nicht die gelegentliche Düngung. Damit können Sie den Rasen im Frühling für den Sommer stärken, sodass er nicht so leicht verbrennt.
  • Im Sommer ist das sprengen des Rasens am frühen Morgen oder am Abend wichtig, so bleiben die Halme grün und kräftig.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos