Alle Kategorien
Suche

Lernschwäche - Erwachsene können sie so mildern

Lernschwäche trifft nicht nur Kinder, sondern kann auch erst bei Erwachsenen auftreten. Lesen Sie hier nach, woher dies kommen kann und was Erwachsene dagegen tun können.

So macht das Lernen wieder Spaß.
So macht das Lernen wieder Spaß.

Eine Lernschwäche trifft mehr Menschen, als Sie bisher immer dachten. Nicht nur Kinder sind davon betroffen, auch viele Erwachsene kämpfen mit einer Lernschwäche. In vergangenen Zeiten wurden dies auch selten als Legasthenie oder Rechenschwäche erkannt, es wurde immer angenommen, dass das Problem bei dem Kind liegt. Mittlerweile kennt man dieses Problem und es ist auch anerkannt.

Es trifft nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene

  • Eine Lernschwäche trifft nicht nur Kinder, es kann entweder schon lange in Ihnen "schlummern", ohne dass Sie es wirklich als Lernschwäche erkannt haben, oder es ist auch erst im Laufe der Zeit entstanden. Es trifft viel mehr Erwachsene, als bisher angenommen.
  • Die meisten Menschen erkennen eine Lernschwäche als solches gar nicht. Meist liegt man in der Annahme, dass man in manchen Bereichen einfach nicht so gut ist, wie vielleicht in anderen Sparten.
  • Eine Lernschwäche ist auch nicht immer sofort als solches zu erkennen. Meist liegt entweder eine Lese- und Rechtschreibschwäche vor, oder Sie haben Schwierigkeiten mit Rechenvorgängen. Manchmal treten auch Konzentrationsprobleme auf.
  • Die Ursachen einer Lernschwäche sind sehr vielfältig, meist liegt eine Störung vor, die bereits in der Kindheit aufgetreten ist. Sprachstörungen oder soziale Auffälligkeiten fallen darunter. Leider wurde, was die psychische Entwicklung anbelangt, in der Vergangenheit weniger Wert darauf gelegt.

So behandeln Sie eine Lernschwäche

  • Es gibt leider kein Patentrezept, was Ihnen als Erwachsener bei einer Lernschwäche verschrieben wird, ebenso auch kein Medikament. Allerdings gibt es dennoch Therapien und Lösungswege, um gekonnt damit umzugehen und Fortschritte zu machen.
  • Zuerst sollten Sie einmal herausfinden, in welchem Bereich eine Lernschwäche vorhanden ist. Meist stecken Lernblockaden und Versagensängste ebenso dahinter, die ein erfolgreiches Lernen meist verhindert haben.
  • Lassen Sie sich, wenn es sich um eine Rechenschwäche oder auch eine Leseschwäche handelt, gegebenenfalls von einem erfahrenen Lerntherapeuten helfen. Dieser kann Ihnen, ähnlich wie einer Nachhilfestunde, die Hilfestellung bieten, die Sie brauchen. Abgestimmt auf Ihre Bedürfnisse wird sich hierbei Schritt für Schritt an die Problematik herangetastet.

Lernschwäche bei Erwachsenen trifft mehr, als bisher angenommen wurde. Schämen Sie sich nicht dafür und lassen Sie sich helfen.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.