Alle Kategorien
Suche

Leonhard Euler - Leistungen

Leonhard Euler (1707 bis 1770) war Professor der Mathematik und Physik. Die Verdienste Eulers reichen bis in das moderne Zeitalter hinein und legten den Grundstein für die moderne Mathematik und die mathematische Berechnung realer Problemstellungen. Seine Leistungen waren vielfältig und gehen weit über seine mathematische Entdeckungen hinaus.

Euler legte Grundsteine der Analysis und analytischen Geometrie
Euler legte Grundsteine der Analysis und analytischen Geometrie

Leonhard Euler – Schaffen und Leistungen

Er trug einen wesentlichen Anteil an dem Teilbereich der Mathematik Analysis. So entwickelte er zum Beispiel die Differentialgleichung, Integralrechnungen und Grenzwertberechnungen. Er schuf für diesen Bereich zusammen mit dem Mathematiker Lorenzo Mascheroni die Eulersche Konstante, die wichtiger Teil der Analysis ist.

  • Euler legte auch den Grundstein für die moderne Geometrie, die analytische Geometrie. Auf ihn ist die Bezeichnung der PI-Konstante zurückzuführen, deren Nachkommastellen unendlich sind und die bei allen Kreisen gleich ist.
  • Auch führte er bis heute noch gültige Symbolikzeichen der Mathematik wie zum Beispiel für die Summe, Differenz, Funktion und Winkelfunktion ein.
  • Leonhard Euler berechnete Aufgabenstellungen aus der Ballistik, Turbinentechnik und aus physikalischen Vorgängen mittels der angewandten Mathematik. 
  • Weitere Fachgebiete waren Astronomie, Optik und die Musiktheorie. So befasste er sich zum Beispiel mit den mathematischen Gesetzmäßigkeiten der Musik. Damit trug er auch wertvolle Beiträge für die Musiktheorie bei.
  • Eine seiner größten Leistungen war es, dass er nicht nur als Wissenschaftler tätig war, sondern schwere mathematische und physikalische Sachverhalte im Unterricht, Vorlesungen und in zahlreichen Schriftreihen allgemein verständlich erklärte.

Dies ist nur ein kleiner Ausschnitt auf das Schaffen Eulers, das bis heute einen wesentlichen Beitrag zu den naturwissenschaftlichen Lehren darstellt.

Leonhard Euler und Sudoku

  • Seine Leidenschaft waren auch logische Zusammenhänge von Zahlen und Zahlenreihen. So konstruierte er das lateinische Quadrat von n Zahlen in n Reihen.
  • Das lateinische Quadrat spielt nicht nur in der Kombinatorik und Matrix zur Lösung von Gleichungen eine große Rolle, sondern ist Vorläufer von zahlreichen mathematischen Logikspielen wie das populäre Sudoku.
  • Somit ist Euler nicht, wie manchmal vermutet wird, der Erfinder des Sudoku, da dem lateinischen Quadrat die ineinander angeordneten Blöcke fehlen, aber er gab mit seinen speziellen Quadraten zahlreiche Anregungen für logische Zahlenspiele bis hin zu dem beliebten Sudoku.
Teilen: