Alle Kategorien
Suche

Leonberger-Hund - Rasseüberblick

Kräftige Hunde mit langem, weichem Fell wirken wie große Kuscheltiere. Auch der Leonberger-Hund besticht mit seinem attraktiven Äußeren. Das Fell lädt gerade dazu ein, die Hände hineinzustecken. Die Anschaffung eines so großen Tieres sollte dennoch gut überlegt sein.

Leonberger - gutmütiges Wesen in kraftvollem Körper
Leonberger - gutmütiges Wesen in kraftvollem Körper

Was Sie benötigen:

  • viel Platz und Zeit für den Hund
  • finanzielle Mittel für Nahrung und Tierarzt
  • kritische Augen beim Kauf eines Welpen

Für die Haltung in einer Stadtwohnung ist ein Leonberger ungeeignet. Er gilt zwar als ruhig und nervenfest, braucht aber allein durch seine Größe viel Platz.

Ein Hund mit Löwenfell

  • Die Geschichte der Rasse ist eng mit einem Stadtrat aus Leonberg verbunden. Es heißt, dieser wollte einen löwenähnlichen Hund züchten, schließlich ist das Wappen der Stadt ein Löwe. Als Ausgangsrassen findet man in verschiedenen Büchern verschiedene Hunde. Welche es wirklich waren, ist nicht bekannt. Genannt werden Bernhardiner, Landseer, Pyrenäen-Berghund oder auch Neufundländer.
  • Das Fell des Leonberges wird tatsächlich oft als löwenartig beschrieben. Es ist goldgelb, rötlich bis rotbraun, seltener auch sandfarben. Die Maske soll laut Standard immer dunkel sein, die Nase schwarz. Das lange Haar ist mittelweich bis weich, gilt als pflegeleicht und wetterfest. Beim Rüden bildet sich um den Hals herum eine Mähne.
  • Ein Leonberger gehört ohne Zweifel zu den großen, schweren Hunderassen. Rüden erreichen eine Schulterhöhe von 72 bis 80 Zentimeter, die Hündinnen bleiben mit bis zu 75 Zentimeter etwas kleiner. Das Gewicht liegt zwischen 40 und 50 Kilogramm. 
  • Vom Wesen her sind die Hunde ausgeglichen, ruhig, wenig aggressiv und dennoch wachsam. Er ist ein guter Schutzhund ohne viel zu bellen, selbstbewusst und sehr kinderlieb. Seine Eigenschaften machen den Leonberger zu einem beliebten Familien- und Begleithund, solange ihm sein Rudel (seine Familie) ausreichend Platz und Bewegung bietet. Ein Grundstück mit Wassernähe sind der idealer Ort, denn Leonberger schwimmen mit Freude. Der Hund geht gerne spazieren, ist aber kein ausgeprägter Läufer.

Leonberger - er soll nicht nur schön aussehen

  • Auch die Züchter dieser Hunderasse haben sich in einem Verein zusammengeschlossen. Es ist der Deutsche Club für Leonberger Hunde e.V. Wenn Sie nach "Leonberger" googeln, stoßen Sie sofort auf diesen Verein, gleichzeitig aber auch auf viele kritische Stimmen zur Zucht der Rasse.
  • Leider zählen die imposanten Hunde zu denen, die von Tiermedizinern als häufig krankheitsanfällige Rasse bezeichnet werden. Auf Hüftgelenksdysplasie und Knochenprobleme wird sowohl in Büchern als auch im Internet hingewiesen. Knorpeldefekte im Wachstum, Knieerkrankungen, Krebs und Kehlkopfverengung sind unschöne Worte, die im Zusammenhang mit der Rasse genannt werden.  
  • Damit zusammenhängend steht sicher der Fakt, dass die Hunde mit einem Durchschnittsalter von etwa 7 Jahren nur ein geringes Alter erreichen. Etwa gleichgroße, ähnliche Rassen werden durchschnittlich zehn Jahre alt. 
  • Wenn Sie nach einem gesunden Leonberger-Welpen suchen, schauen Sie sich die Eltern genau an. Leider kann nicht jedes hochprämierte Tier auch mit einer ebenso guten Gesundheit aufwarten. Achten Sie weniger auf Zuchtprämien, sondern mehr auf die Art, wie die Welpen aufwachsen. Seien Sie aufmerksam und kritisch bei der Auswahl eines Leonberger-Hundes.
Teilen: