Alle Kategorien
Suche

Lenkrad reparieren - das können Sie selber tun

Das Lenkrad ist neben den vier Rädern, auf denen Sie fahren, das wichtigste "Rad". Manchmal verschleißt es etwas vom vielen Fahren oder geht gar kaputt und Sie müssen es reparieren.

Das Lenkrad muss immer top sein.
Das Lenkrad muss immer top sein. © Helene Souza / Pixelio

Das Lenkrad war zunächst nur ein Instrument, ein Fahrzeug zu veranlassen, in eine gewünschte Richtung zu fahren. Bei den modernen Autos ist es nicht mehr nur das.

Das Lenkrad als Multifunktionsinstrument

  • Früher haben Sie mit dem Lenkrad nur die Richtung bestimmt, wohin die Fahrt geht. Sie halten damit die Spur - zum Beispiel auf der rechten Fahrbahnseite - scheren aus zum Überholen oder biegen deutlich in eine andere Richtung ab. Das ist immer noch so.
  • Aber mittlerweile ist es ein richtiges Multifunktionsinstrument geworden. Neben dem Lenken können Sie vom Lenkrad aus viele Dinge im Auto bedienen.
  • Je nach Fahrzeughersteller sind das Radio, Autotelefone,  Navigationssysteme, Tempomat und vieles andere mehr.
  • Sie können den Bordcomputer bedienen. Sie rufen Informationen im laufenden Betrieb ab oder stellen sich die Infos ein, die Sie während dieser Tour gern hätten.
  • Und ein sehr wichtiger Punkt ist heute das Thema Sicherheit. Im Lenkrad ist nämlich der Fahrer-Airbag untergebracht. Er soll Sie im Ernstfall vor schweren Verletzungen schützen.

Das dürfen Sie an einem Lenkrad reparieren

  • Natürlich verschleißt auch Ihr Lenkrad irgendwann und Sie möchten es selbst reparieren. Das ist aber leider nur begrenzt - bis gar nicht - möglich.
  • Kleinere Abnutzungen im Leder oder Kunststoff der Ummantelung oder des Mittelteils können Sie natürlich mit Reinigungs- und Pflegemitteln etwas übertünchen. Sie können aber auch schon einen sehr guten Ersatz für Ihr Lenkrad bei einem Autoverwertungsunternehmen bekommen.
  • Risse oder Brüche in der Ummantelung können Sie kurzfristig mit Klebeband umwickeln und sollten aber auch schnellstmögliche das Lenkrad austauschen. Wenn Sie mögen, hilft auch ein fachgerechter Lenkradüberzug eine Zeit lang.
  • Ist das Lenkrad total gebrochen, kann es dafür nur einen kompletten Ersatz geben. Es ist unmöglich, so etwas selbst zu reparieren. Dafür gibt es auch schon verkehrsrechtliche Gründe, die da besagen, dass Sie Reparaturen an Lenkungsteilen der Fachwerkstatt überlassen müssen.
  • Sollte es ein Lenkrad mit vielen Bedienelementen und Airbag sein, besuchen Sie auf jeden Fall Ihre Werkstatt und reparieren Sie nichts selbst. Das ist ungesetzlich, wäre gefährlich und kommt beim TÜV auch nicht durch.

Wenn Sie Probleme mit Ihrem Lenkrad haben, sind Sie auf jeden Fall auf der sicheren Seite, wenn Sie Ihre Werkstatt aufsuchen.

Teilen: