Alle Kategorien
Suche

Lehramt - Kombinationen

So groß das Interesse am Berufsbild "Lehrer" nach wie vor ist, so stetig sinkt mittlerweile (2013) doch der Bedarf an entsprechend ausgebildetem Personal. Wichtig ist in diesem Zusammenhang, dass sich die Gegebenheiten und Voraussetzungen mit Blick auf das Studium auf "Lehramt" von Bundesland zu Bundesland unterscheiden. Welche Kombinationen sind diesbezüglich beispielsweise möglich?

Wer auf Lehramt studieren möchte, hat unterschiedliche Kombinationsmöglichkeiten.
Wer auf Lehramt studieren möchte, hat unterschiedliche Kombinationsmöglichkeiten.

Auf Lehramt studieren - diese Kombinationen sind möglich

  • Es kommt in erster Linie auf die gewünschte Schulform an, welche Kombinationen für Studenten, die auf Lehramt studieren, für sich nutzen können. Überdies sollten Sie die entsprechenden Richtlinien der einzelnen Bundesländer berücksichtigen.
  • Beim Studium auf Lehramt für den Grundschuldienst sind vor allem die Fächer Religion, Gesellschaftswissenschaften, Sport, Kunst, Englisch und Naturwissenschaften von Belang. Sie haben diesbezüglich die Option, sich für eines (oder mehrere) dieser Fächer zu entscheiden. Je nach Bundesland sind hingegen die Fächer Deutsch und Mathematik sowie die Wahl eines dritten Pflichtfaches erforderlich.
  • Anders verhält es sich bei Haupt- und Gesamtschulen sowie bei Gymnasien. Erstere erfordern beispielsweise die Einschreibung in den Fächern Mathematik und Deutsch sowie Englisch, Kunst, Musik, Physik und Chemie. Wahlweise können Sie sich darüber hinaus für Kombinationen aus Sozialwissenschaften, Philosophie, Geschichte, Religion, Musik, Biologie, Sport oder einer weiteren Fremdsprache entscheiden.

Sie haben die Wahl - nutzen Sie Ihre Chancen

  • Üblicherweise müssen zwei Kernfächer gewählt werden. Je nach Schulform kommt sodann ein drittes hinzu. Interessant bei den Kombinationen ist, dass unterschiedliche Wahlmöglichkeiten bestehen.
  • Sie möchten nach Ihrer Ausbildung beispielsweise an einem Gymnasium tätig werden? Dann sollten Sie sich für mindestens zwei Fachrichtungen entscheiden. In den meisten Bundesländern kommt dabei automatisch das Fach Pädagogik bzw. Didaktik hinzu.
  • Auch beim Haupt-, Real- und Gesamtschulsystem verhält es sich ähnlich. Hier kommen ebenfalls zwei Hauptfächer in Betracht. Zu den frei zur Verfügung stehenden "Nebenfächern" zählen unter anderem Philosophie, Sport, Kunst oder Technik.

In den (Pflicht-)Fächern Didaktik oder Pädagogik soll es in erster Linie darum gehen, auf welche Art und Weise das Wissen (der jeweils gewählten Fächer) am besten und effektivsten vermittelt werden kann.

Teilen: