Alle Kategorien
Suche

Ledersohle zu rutschig - so raut man die Sohle an

Ledersohle zu rutschig - so raut man die Sohle an2:22
Video von Heike Funke2:22

Schuhe sind für die meisten von uns sehr viel mehr als ein bloßes Bekleidungsstück. Geradezu leidenschaftlich wird sich der Pflege und vor allem Auswahl der Objekte der Begierde gewidmet. Selbst offensichtliche Makel schrecken viele nicht vor dem Kauf eines Schuhs ab. Neben einer eigentlich falschen Schuhgröße, ist häufig das Phänomen einer zu glatten Schuhsohle – vor allem bei Ledersohlen – zu entdecken. Dies schränkt den Tragekomfort natürlich erheblich ein. Gerade wenn Sie sich auf glattem Untergrund bewegen, ist die Gefahr, mit den Schuhen auszurutschen, besonders groß. Jedoch gibt es einige effektive Tricks, um die Sohle anzurauhen und somit unbesorgt, die Schuhe tragen zu können.

Was Sie benötigen:

  • Stahlwolle, Stahlbürste oder Schmirgelpapier
  • Haarspray
  • Doppelseitiges Klebeband
  • Schuster
  • Die einfachste Methode ist, wenn Sie Ihre rutschigen Schuhe auf einem besonders unebenen Untergrund einlaufen und die Sohle auf diese Weise anrauen. Besonders gut eignen sich Wege, die mit Kieselsteinen oder grobem Splitt belegt sind. Bewegen Sie Ihre Füße immer wieder hin und her, bis die Sohle angeraut ist.
  • Eine etwas unkonventionellere Lösung wäre doppelseitiges Klebeband, welches Sie auf der glatten Ledersohle befestigen können. In folge dessen rutschen Sie natürlich nicht mehr aus, jedoch wird das Gehgefühl am Anfang, wenn das Klebeband frisch ist, wohl unangenehm sein. Bis es sich ein wenig abgenutzt hat, sollten Sie allzu lange Strecken vermeiden.
  • Kurzfristig hilft es, wenn Sie Ihre Ledersohle mit Haarspray besprühen. Allerdings müssen Sie für einen Anti-Rutsch-Effekt das Spray auf Ihrer rutschigen Sohle regelmäßig erneuern.
  • Mit einer Stahlbürste, Stahlwolle oder Schmirgelpapier können Sie Ihre Ledersohle problemlos aufrauen. Diese Utensilien finden Sie in jedem Baumarkt und in unterschiedlichen Stärken (je nach gewünschtem Grad der Anrauung Ihrer Ledersohlen).
  • Wenn Sie mehr Geld zusätzlich in Ihre Schuhe investieren möchten, sollten Sie diese beim Schuster mit einer Gummisohle oder Gummi-Spitzen bekleben lassen. Oft genügt es schon, wenn nur der Vorderteil Ihrer Ledersohle mit einer Gummisohle versehen wird. Auf diese Weise haben Sie selbst bei winterglatten Straßenbelägen einen sicheren Halt.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos