Alle Kategorien
Suche

Lederkette knoten - Anleitungen für verschiedene Möglichkeiten

Lederkette knoten - Anleitungen für verschiedene Möglichkeiten1:55
Video von Bianca Koring1:55

Es gibt sie in den verschiedensten Varianten. Doch egal ob Schiebeversion, stabile Endversion oder nur als Dekoration – Knoten haben alle eines gemeinsam: Sie müssen erst einmal gekonnt sein. Besonders beliebt sind dabei Knoten in Lederketten. Hier gibt es zahlreiche Varianten.

Was Sie benötigen:

  • 10 - 15 cm langes Lederband

Die ganz individuelle Lederkette

  • Besonders beliebt bei Lederketten sind die Schiebeknoten. Das Lederband sollte dabei mindestens einen Durchmesser von einem Millimeter und eine Länge von mindestens 15 Zentimetern haben, damit die Knotentechnik überhaupt durchführbar ist.
  • Sie formen mit dem Lederband einen Kreis und legen die beiden Enden so übereinander, dass sie sich fingerlang überlappen. Knicken Sie jetzt das eine Ende mittig zusammen. Nun wickeln sie das überstehende Ende ungefähr dreimal um das Lederband des anderen Teiles und ziehen es schön fest.
  • Das überstehende „Schwänzchen“ können Sie in die Umwickelung stecken. Genau das Gleiche machen Sie nun auch mit dem anderen Ende des Lederbandes. Eine gute bildliche Darstellung dieses Knotens finden Sie auch hier.

 Henkersknoten sind sehr beliebt

  1. Ein weiterer beliebter Knoten, besonders bei Lederketten, ist der Henkersknoten. Er ist nicht nur sehr stabil, sondern sieht auch noch gut aus. Hier benötigen Sie wieder ein mindestens 10-15 Zentimeter großes Stück Lederband. 
  2. Formen Sie zuerst zwei Schlaufen und legen diese nebeneinander, so dass jeweils ein Schlaufenteil auf dem Ende des anderen Schlaufenteils liegt.
  3. Jetzt nehmen Sie das untere Ende des Lederbandes und wickeln es über die obere Schlaufe. Nun sieht Ihr Lederband fast aus wie eine umgedrehte Acht oder ein Unendlichkeitszeichen.
  4. Wickeln Sie noch ein paar Male weiter, so dass in der Mitte beider Schlaufen mindestens acht Umwicklungen sind. Zwischendurch immer schön festziehen.
  5. Zum Schluss nur noch das kurze Ende an der großen Schlaufe in den Knoten stecken und die kleine Schlaufe verschwinden lassen, indem Sie an der großen Schlafe vorsichtig ziehen. Schließlich brauchen Sie für ihr Henkersseil nur eine Schlaufe.
  6.  Eine sehr schöne bildliche Anleitung zum Henkersknoten finden Sie auch hier.

Fazit: Es gibt sehr viele Knüpf- und Knotentechniken. Immer wieder werden Menschen erfinderisch und kreieren neue Knoten. Das beweist, wie kreativ und individuell selbst geknotete Bänder, Lederketten usw. sind.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos