Alle Kategorien
Suche

Lederarmband selber reparieren

Wenn das Lederarmband Ihrer Uhr am Verschluss gerissen ist, dann müssen Sie das Armband Ihrer Uhr nicht zwingend austauschen. Mit etwas Geschick können Sie Ihre Armbanduhr mit Lederband selbst reparieren.

So reparieren Sie ein Lederarmband selbst.
So reparieren Sie ein Lederarmband selbst.

Was Sie benötigen:

  • 2 Nadeln
  • farblich passendes, festes Nähgarn
  • Schere

So nähen Sie ein Lederarmband zusammen

  • Wenn Sie das Lederarmband Ihrer Uhr wieder reparieren wollen, dann müssen Sie die Nähtechnik der Lederschneider anwenden. 
  • Nur mit dieser speziellen Nähtechnik können Sie eine dauerhafte Haltbarkeit des Nähfadens an Ihrem Lederarmband gewährleisten.
  • Diese spezielle Technik ist recht einfach in der Ausführung. Sie wird zu Beginn von Ihnen lediglich etwas Gewöhnung erfordern.

Die Ledernähtechnik für ein dünnes Armband

  1. Schneiden Sie, zur Reperatur Ihres Uhrarmbands, von dem Garn zwei Fäden von mindestens dreißig Zentimeter Länge ab.
  2. Fädeln Sie in jede Nadel einen der Fäden.
  3. Nun können Sie mit der eigentlichen Näharbeit beginnen. Schieben Sie die erste Nadel durch das erste vorhandene Loch in Ihrem Lederarmband.
  4. Schieben Sie die zweite Nadel in das zweite Loch Ihres Lederarmbands.
  5. Ziehen Sie beide Nadeln so weit durch die Löcher Ihres Uhrarmbands, dass unten noch ein Restfaden von ungefähr zehn Zentimetern übrig bleibt.
  6. Schieben Sie nun die erste Nadel durch das zweite Loch und die zweite Nadel durch das erste Loch.
  7. Nun beginnen Sie wieder von vorne. Schieben Sie die zweite Nadel durch das dritte Loch und die erste Nadel durch das vierte Loch. Auf diese Weise entsteht der typische Kettfaden für Lederarbeiten.

Die Ledernähtechnik für ein dickes Lederarmband

  1. Hier verfahren Sie genau so, wie bei der Beschreibung für ein dünnes Lederarmband. In diesem Fall nehmen Sie aber den Nähfaden für das Lederband Ihrer Armbanduhr doppelt.
  2. Schieben Sie dazu die Nadel bis in die Mitte der von Ihnen zugeschnittenen Nähfäden.
  3. Nun können Sie mit der Näharbeit an Ihrem Lederarmband beginnen.

Um den Faden nach Beendigung der Näharbeit zu fixieren, verknoten Sie ihn einfach. Wenn Sie mit einem Zahnhölzchen etwas Buchbinderleim auf den Knoten streichen, wird Ihre Näharbeit sehr lange halten.

Teilen: