Alle Kategorien
Suche

Leder-Armbänder selber machen - Anleitung

Leder-Armbänder selber machen - Anleitung1:55
Video von Lars Schmidt1:55

Man kennt sie aus zahlreichen Modetrends der Gegenwart, Vergangenheit und wahrscheinlich auch Zukunft: Leder-Armbänder sind seit Jahren beliebt und werden ganz sicher nicht so schnell an Beliebtheit verlieren. Die meisten Trends lassen sich dabei schnell und einfach selber machen.

Was Sie benötigen:

  • Lederband
  • Senkel
  • Druckknopf

Stylishe Flechtkunst: Leder-Armbänder kinderleicht selber machen

Als Basismaterialien braucht man, um stylishe Leder-Armbänder selber zu basteln, nur ein wenig Leder und gegebenenfalls Druckknöpfe oder Schnürsenkel zum Verschließen des Armbands.

  • All diese Dinge finden Sie entweder im Baumarkt, im Bastelzubehör oder beim Schuster. Somit können Sie alles auf einem Weg erstehen.
  • Die wohl beliebteste Art des Leder-Armbandes ist das fünffach-geflochtene Leder-Armband. Ob Sie dieses mit einem dünnen Lederriemen, einem Schnürsenkel oder einem Druckknopf verschließen wollen, bleibt Ihnen überlassen. Neben der Verschlussmöglichkeit wird noch ein dickes und vor allem dehnbares Stück Leder benötigt. Es sollte unbedingt etwas länger sein, als Ihr Handgelenk umfasst, und fünf Zentimeter breit sein.

Die Erstellung des eigenen, individuellen Armschmucks

  1. Beginnen Sie mit den Vorbereitungen: Messen Sie den Umfang Ihres Handgelenks mit einem Maßband nach und kürzen Sie das Lederband bei Notwendigkeit entsprechend. Bei der Verwendung von Druckknöpfen muss der Raum für den Knopf allerdings mit beachtet werden.
  2. Wenn Sie das Lederband mit Lederfarbe einfärben wollen, sollte dies vor dem Zurechtschneiden geschehen. Verwenden Sie hierbei ausschließlich zugelassene Lederfarbe und gehen Sie streng nach Anweisung des Farbenherstellers vor.
  3. Anschließend stechen Sie mit einer Lochzange an beiden Enden die Löcher für den Druckknopf beziehungsweise für die späteren Verschlussbänder aus. Lassen Sie unter den Löchern mindestens einen halben Zentimeter Platz und markieren Sie das Band dort mit einem waagerechten Bleistiftstreifen auf der Rückseite.
  4. Nun ziehen Sie vier senkrechte Streifen im Abstand von jeweils einem Millimeter. Diese senkrechten Streifen schneiden Sie sauber mit einem scharfkantigen Teppichmesser auf, sodass fünf Streifen entstehen.

Leder-Armbänder mit wenigen Handgriffen geflochten

  1. Nun geht es an das Verschlingen der Streifen. Verflechten Sie dazu immer die beiden äußeren Streifen miteinander, indem sie den rechten Streifen unter den linken legen. Dabei verdreht sich das untere Ende des Armbandes mit jedem Mal, was gewollt und notwendig ist.
  2. Setzten Sie den Vorgang fort, bis das Armband die gewünschte Flechtdichte hat, und befestigen Sie dann die Senkel oder den Druckknopf. Wenn das Armband zu diesem Zeitpunkt noch etwas verdreht oder verheddert erscheint, klemmen Sie Ihr Leder-Armband über Nacht zwischen die Seiten eines Buches.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos