Alle Kategorien
Suche

Lebkuchenplatten backen - ein Rezept

Es gibt etliche Rezepte, bei denen es notwendig ist, Lebkuchenplatten zu backen, beispielsweise wenn man ein Lebkuchenhaus herstellen will. Aber auch einige Lebkuchensorten werden zunächst als Platte gebacken und dann erst in einzelne Lebkuchen geschnitten.

Lebkuchenplatten werden beispielsweise für ein Hexenhaus benötigt.
Lebkuchenplatten werden beispielsweise für ein Hexenhaus benötigt.

Zutaten:

  • 250 g Honig
  • 100 g Zucker
  • 50 g Butter
  • 1 Ei
  • 1 Pr. Salz
  • Orangen- oder Zitronenschale
  • 1 Teel. Lebkuchengewürz
  • 500 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver

Lebkuchenplatten werden benötigt, wenn man ein Hexenhaus anfertigen möchte. Aber auch viele Lebkuchenrezepte werden zunächst als Platte gebacken und noch ofenwarm in passende Stücke geschnitten.

So backen Sie Lebkuchenplatten

  1. Bestreichen Sie ein oder zwei Backbleche mit Butter oder Margarine. Besser ist es allerdings, das Backblech mit Backpapier auszulegen. Dann können Sie die Lebkuchenplatten mit dem Backpapier herausnehmen und/oder gleich zurecht schneiden.
  2. Den Honig zusammen mit dem Zucker und der Butter in einem Topf erhitzen, bis alles glatt verschmolzen ist.
  3. Die Honigmasse unter Rühren abkühlen lassen, bis sie nur noch lauwarm ist.
  4. Das Ei mt dem Salz, dem Lebkuchengewürz und der Orangenschale verquirlen.
  5. Zusammen mit dem Mehl und dem Backpulver unter die Honigmasse ziehen.
  6. Den Teig gut verkneten und abgedeckt im Kühlen ruhen lassen.
  7. Dann die Hälfte des Teiges auf etwas Mehl etwa 1 cm dick ausrollen und auf das Backblech geben. Die zweite Hälfte wird die zweite Lebkuchenplatte.
  8. Den Backofen auf 220 °C vorheizen.
  9. Die Lebkuchenplatten auf der mittleren Schiene ca. 15 Minuten backen.
  10. Die Lebkuchenplatten samt Backpapier herausnehmen und noch warm in Form schneiden. Die Lebkuchenteile auskühlen lassen.
Teilen: