Alle Kategorien
Suche

Leberwurst abgelaufen? - So erkennen Sie verdorbene Lebensmittel

Verdorbene Lebensmittel können krank machen - das ist bekannt. Doch wie kann erkannt werden, ob beispielsweise eine Leberwurst abgelaufen ist? Wenn Sie die Lebensmittel genauer betrachten, können Sie ganz leicht Veränderungen feststellen, die auf einen Verderb hinweisen. Achten Sie einmal darauf!

Wenn Wurst abgelaufen ist, gleich entsorgen.
Wenn Wurst abgelaufen ist, gleich entsorgen.

Hinweise, ob Leberwurst und andere Fleischwaren abgelaufen sind

Fleischartikel wie Leberwurst oder Schinken, können sehr schnell verderben, sodass ständig überprüft werden sollte, ob die Produkte abgelaufen oder noch essbar sind. Inspizieren Sie bei Ihrer Untersuchung Form, Farbe und Aussehen des Lebensmittels und führen Sie gegebenenfalls zusätzlich eine Geruchs- und Geschmacksprobe durch!

  • Wenn streichfähige Wurstsorten wie Leberwurst anfangen zu verderben, verlieren sie ihre rosa Färbung. Da die Fettsäuren umgewandelt werden, können Sie zusätzlich einen veränderten Geruch wahrnehmen. Entsorgen Sie die Wurst unbedingt bereits zu diesem Zeitpunkt, bevor sich wattige Schimmelkulturen bilden!
  • Bei Salami beginnt das enthaltene Fett sichtbar zu schmelzen, sobald es beginnt zu verderben. Auch hier gilt: Direkt entsorgen.
  • Aufschnitt wird meist bereits nach einigen Tagen Aufbewahrung schmierig. Führen Sie zusätzlich noch einen Geruchstest durch. Im Zweifelsfall: Wegwerfen.
  • Grundsätzlich sollten Sie sowohl Fleisch als auch Fisch, der sich im Geruch verändert hat, sofort entsorgen.

Abgelaufen oder nicht - so erkennen Sie den Verderbungsprozess

Nicht nur bei Fleisch, sondern auch bei anderen Lebensmitteln sollten Sie unbedingt auf möglichen Schimmelbefall achten.

  • Besonders anfällig für diverse Schimmelkulturen ist Brot, auf dem sich grauer Schimmel bilden kann. Selbst wenn Sie diesen nur auf einem kleinen Bereich entdecken, sollte der komplette Laib verworfen werden.
  • Auch Weichkäse darf bei beginnender Schimmelbildung nicht mehr verzehrt und muss komplett verworfen werden. Fängt hingegen Hartkäse an zu verderben, können Sie die betroffenen Stellen großzügig herausschneiden und den Rest noch aufbrauchen. Schimmelkäse darf weißen Schimmel bilden; entdecken Sie eine andere Farbe, muss dieser ebenfalls komplett entsorgt werden.
  • Milchprodukte bilden einen grauen Schimmelflaum, wenn sie abgelaufen sind. Verwenden Sie diese Lebensmittel dann nicht mehr.
  • Auch Marmelade kann schimmeln; dies erkennen Sie an einen grauweißen Belag. Wenn Sie die Schicht großzügig abnehmen, können Sie den nicht befallenen Bereich durchaus noch verzehren.

Bedenken Sie: Im Zweifelsfall entsorgen Sie verdorbene Lebensmittel lieber, als dass Sie ein gesundheitliches Risiko eingehen!

Teilen: