Alle Kategorien
Suche

Leberwert GGT - Informatives

Das Enzym Gamma-Glutamyl-Transferase, kurz Gamma-GT oder GGT, ist ein Leberwert, der immer dann im Blut erhöht ist, wenn Lebererkrankungen oder Störungen in den abführenden Gallenwegen vorliegen. Dabei gilt, je schwerer die Erkrankung, desto höher ist der Blutwert für die GGT. Welche Erkrankungen die GGT in die Höhe treiben, erfahren Sie hier.

Leber- und Gallengangserkrankungen führen zur Erhöhung der GGT.
Leber- und Gallengangserkrankungen führen zur Erhöhung der GGT.

Die GGT ist ein leber- und gallengangsspezifischer Blutwert

  • Auch wenn Sie kerngesund sind, haben Sie eine kleine Menge an GGT in Ihrem Blut. Für Erwachsene gelten folgende Normalwerte für den Leberwert: Frauen bis 39 und Männer bis 66 U/l.
  • Ist der Leberwert GGT in Ihrem Blut erhöht, ist das ein Hinweis darauf, dass Leberzellen zerstört worden sind, wodurch der GGT-Spiegel im Blut ansteigt.
  • Die GGT ist dabei ein sehr empfindlicher Wert, der sofort ansteigt, sobald sich eine entsprechende Erkrankung bei Ihnen entwickelt.

Der Leberwert steigt proportional zur Erkrankungsschwere an

  • Sowohl Lebererkrankungen i.e.S. als auch Probleme mit den abführenden Gallengängen können Ursache für eine Erhöhung Ihrer GGT sein.
  • Eine sehr starke Erhöhung der GGT wird man bei Ihnen feststellen, wenn z. B. Gallensteine zu einem Verschluss der abführenden Gallenwege geführt haben und die Gallenflüssigkeit sich in die Leber zurückstaut. Auch eine Cholezystitis (Gallenblasenentzündung) und Cholangitis (Gallengangsentzündung) kann Ihren Leberwert stark in die Höhe treiben.
  • Wenn Sie über lange Zeit regelmäßig Alkohol in großen Mengen zu sich nehmen und dadurch bereits eine alkoholtoxische Hepatitis entwickelt haben, wird man das an der stark erhöhten GGT erkennen.
  • Es wird Sie vermutlich überraschen, dass bei lebensbedrohlichen Lebererkrankungen wie z. B. einer Leberzirrhose oder Lebertumoren, die GGT nicht unbedingt stark erhöht sein muss. Das liegt daran, dass nach einem anfangs starken GGT-Anstieg der Leberwert schließlich wieder abfällt, da mit Fortschreiten der Erkrankung schließlich kaum noch gesundes Lebergewebe vorhanden ist.
  • Der Leberwert kann moderat erhöht sein, wenn Sie eine Fettleber haben, am Pfeifferschen Drüsenfieber erkrankt sind oder Medikamente einnehmen, die als Nebenwirkung eine GGT-Erhöhung haben können.
  • Auch wenn Sie ein paar Tage hintereinander kräftig dem Alkohol zugesprochen und kein chronisches Alkoholproblem haben, wird Ihre GGT ein wenig ansteigen. Aber keine Sorge: Nach 3 bis 4 Tagen ist sie wieder im Normalbereich.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.