Alle Kategorien
Suche

Leberkäse braten - so klappt's schmackhaft

Leberkäse braten - so klappt's schmackhaft2:20
Video von Brigitte Aehnelt2:20

Sie möchten Leberkäse nicht nur gekocht und warm auf dem Brötchen genießen, sondern auch mal gebraten? So klappt die schmackhafte Zubereitung.

Was Sie benötigen:

  • Leberkäse gekocht
  • Paprikapulver
  • Butterschmalz

Der Leberkäse, auch Fleischkäse genannt, ist nicht nur auf dem Brötchen ein Genuss für unzählige Liebhaber. Auch gebacken ist das Stück Fleisch als Hauptgericht eine gern gesehene Abwechslung auf dem Teller. Als Beilage empfehlen sich Kartoffelsalat und Bohnengemüse beziehungsweise Bohnensalat und gekochte Kartoffeln. Mit dieser Anleitung sollte Ihnen das Backen des Leberkäses nicht schwer fallen und vielleicht zählen auch bald Sie zu den Liebhabern dieser bayerischen Spezialität. So klappt es bestimmt. 

Leberkäse richtig braten

  1. Zunächst ist es wichtig, den richtigen Leberkäse beziehungsweise Fleischkäse einzukaufen. Kaufen Sie beim Metzger bereits gekochten Leberkäse in Scheiben zu etwa 1,5 Zentimetern Dicke. Zum Braten sollten Sie klassischen Leberkäse verwenden, also keine Spezialsorten wie Pizzaleberkäse oder Ähnliches. 
  2. Zum Braten geben Sie zunächst ein Stück Butterschmalz in die Pfanne und erhitzen diese, bis das Fett heiß ist. Geben Sie nun die halbierten Leberkäsescheiben in die Pfanne und braten Sie zunächst die eine Seite bei mittlerer Hitze. 
  3. Wenn diese Seite etwas angebraten und die Oberfläche leicht bräunlich ist, ohne jedoch verbrannt zu sein, wenden Sie den Leberkäse und braten Sie auch die andere Seite leicht an. 

Würzen und servieren

  1. Geben Sie nun auf die zuerst angebratene Seite etwas Paprikapulver. Wenden Sie den Leberkäse erneut, sodass das Paprikapulver kurz angebraten wird. Geben Sie auch auf die andere Seite eine kleine Menge des Pulvers, wenden Sie erneut und braten Sie auch diese Seite erneut kurz an. 
  2. Wenn das Paprikapulver leicht angebraten und der Leberkäse leicht bräunlich gefärbt ist, können Sie diesen servieren. Geben Sie ihn auf einen Teller mit Beilagen, zum Beispiel Kartoffelsalat und Bohnengemüse und genießen Sie ihn wahlweise mit Senf oder Ketchup. 

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos