Alle Kategorien
Suche

Lebende Stockenten kaufen - das müssen Sie beachten

Stockenten gehören zu einem Teich dazu und können durchaus auch im Garten gehalten werden. Um lebende Tiere kaufen zu können, muss man manchmal etwas suchen.

Stockenten werden häufig als Fleischlieferant gehalten.
Stockenten werden häufig als Fleischlieferant gehalten. © schemmi / Pixelio

Stockenten richtig halten

  • Bevor Sie lebende Stockenten kaufen, sollten Sie sich erst einmal über die korrekte Haltung informieren. Enten leben in der freien Natur immer in einer Gruppe. Daher ist es für die Tiere nicht gut, wenn sie in Gefangenschaft allein gehalten werden. Es reicht bereits aus, zwei Enten zu erwerben. Diese sollten jedoch nicht gleichgeschlechtlich sein.
  • Möchten Sie mehr als zwei Enten halten, achten Sie auf ein ausgeglichenes Verhältnis. Das bedeutet, es sollten immer mehr Enten als Erpel sein. Es ist kein Problem, eine Gruppe mit mehreren Erpeln zu halten. Diese vertragen sich, wenn ausreichend Enten vorhanden sind.
  • Ein Wasserbecken oder ein Teich von ausreichender Größe sind eine Grundvoraussetzung für die Haltung der Tiere. Neben dem Wasser ist auch die Bedeutung des Auslaufs nicht zu unterschätzen. Enten bewegen sich gerne und brauchen daher eine ausreichend große Fläche, idealerweise mit Gras und Sand. Zäunen Sie den Bereich für die Enten gut ein, damit Fressfeinde draußen bleiben, und bauen Sie für die Tiere auch einen Unterschlupf.

Lebende Enten kaufen

  • Auch wenn es verlockend ist, den günstigen Angeboten im Internet zu folgen - möchten Sie lebende Stockenten kaufen, investieren Sie lieber etwas mehr Zeit und Geld. Machen Sie sich auf die Suche nach einem verlässlichen Züchter und überprüfen Sie genau, wo die Enten herkommen.
  • Achten Sie darauf, dass Ihre Enten nicht nur aus einem Wurf stammen. Im Idealfall holen Sie sich die Tiere bei zwei verschiedenen Züchtern. Gehen Sie ruhig auch mit einem Tierarzt hin und lassen Sie diesen die Enten untersuchen.
  • Nur gesunde Enten sind eine gute Grundlage für eine lange Haltung und, wenn gewünscht, auch eine erfolgreiche Zucht. Sie brauchen auch keine Angst zu haben, dass die Enten Ihnen eventuell davonfliegen. In der Regel können Zuchttiere bei guter Fütterung kaum noch fliegen. Im Zweifel können Sie die Schwungfedern eines Flügels etwas stutzen.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.