Alle Kategorien
Suche

"Leben um 1900" - so leben Sie wie vor über hundert Jahren

Das Leben um 1900 unterschied sich grundlegend von dem, welches wir heute in unserer modernen Gesellschaft leben. Vor allem war die Schere zwischen den Arbeiterfamilien und dem Bürgertum deutlich größer als heute. Viele Dinge, die heute alltäglich sind, gab es um 1900 noch gar nicht.

Fahrräder gab es um 1900 bereits.
Fahrräder gab es um 1900 bereits. © Rainer Sturm / Pixelio

Stellen Sie sich das Leben Ihrer Großeltern oder Urgroßeltern vor, die um die Jahrhundertwende vom 19. zum 20. Jahrhundert gelebt haben. Es scheint noch gar nicht so lange her zu sein, wenn man die Geschichte betrachtet, und wenn Sie schon ein wenig älter sind, haben Sie vielleicht noch jemanden kennen gelernt, der in dieser Zeit lebte. Versuchen Sie, für eine Woche in das Leben um 1900 zurückzukehren. Eine Urlaubswoche ist dafür ideal. Sicher machen Sie dabei spannende Erfahrungen.

Das Leben um 1900 kannte keinen Strom

  • Ihr Handy dürfen Sie in dieser Woche ebenso wenig benutzen wie das Internet, denn dies sind Errungenschaften, die erst um die Jahrtausendwende massentauglich wurden. Ihr Festnetztelefon dürfen Sie in Maßen benutzen. Gespräche waren um 1900 teuer und nur reiche Bürgerfamilien konnten sich ein Telefon leisten.
  • Strom gab es um 1900 nicht. Gut ausgestattete Häuser verfügten über einen Gasanschluss und damit über Gaslampen. Auch Petroleum war weit verbreitet. Gekocht wurde auf einem Herd mit offener Flamme oder auf einem Gasherd. Ihren Elektroherd mit Backofen dürfen Sie in dieser Zeit nicht benutzen, ebenso wenig alle Geräte, die mit dem Stromnetz verbunden oder mit Akku betrieben werden. Dies sollten Sie auch bei Ihrer Haushaltsführung beachten. Waschmaschine, Geschirrspüler und Kühlschränke gab es nicht.
  • Es gab kein fließend warmes Wasser und keine zentrale Heizung. Legen Sie Ihr Experiment auf den Sommer, wenn Sie keinen Kohleofen mehr besitzen.
  • Es gab nur Hausmusik. Das Radio und die Schallplatte sind eine Errungenschaft des 20. Jahrhunderts. Den Fernseher müssen Sie natürlich auch ausgeschaltet lassen.

Gehen Sie zu Fuß und fahren Sie Fahrrad

  • Das Auto wurde noch nicht erfunden, Sie dürfen jedoch Ihr Fahrrad benutzen. Es gab auch schon Straßenbahnen, die von Pferden gezogen wurden. Und Züge gab es natürlich auch.
  • Gehen Sie viel zu Fuß, nutzen Sie den Tante Emma Laden um die Ecke zum Einkaufen, denn Supermärkte kannte man nicht. Versuchen Sie bei jeder Tätigkeit, sich in das Leben um 1900 hereinzuversetzen, um Ihr Experiment möglichst lebensnah zu gestalten.

Sicher können Sie nicht alles umsetzen, denn die Menschen bezogen beispielsweise viele Nahrungsmittel aus ihrem eigenen Garten. Wenn Sie keinen Garten haben, versuchen Sie jedoch, Lebensmittel zu kaufen, die hierzulande zu der jeweiligen Jahreszeit verfügbar sind. Fast Food und Fertiggerichte sind in der Zeit tabu!

Teilen: