Alle Kategorien
Suche

Le Creuset: Rezepte - so gelingt das Schmoren

Le-Creuset-Rezepte sind besonders beliebt, da man in diesem Bräter gut braten kann. Überraschen Sie doch mal Ihre Liebsten mit einem neuen Rezept.

Auch schmoren will gelernt sein.
Auch schmoren will gelernt sein.

Zutaten:

  • 1 1/2 Kilo Rindfleisch
  • Öl
  • 1 TL Paprikapulver
  • Wasser
  • oder
  • 1 kg Kasseler
  • 400 Gramm Butterschmalz
  • 1 kg Zwiebeln
  • 1 Flasche Malzbier
  • 1 TL Brühe

Wer einen Le Creuset besitzt, möchte natürlich gute Rezepte ausprobieren, damit Sie wirklich gelingen. Gerade beim Schmoren ist das der Fall. Hier finden Sie Ideen für die ersten Schritte.

Was bedeutet schmoren?

  • Wer etwas schmort, wendet eine Mischung aus kochen, braten und dünsten an, wodurch das Gericht einen ganz eigenen Geschmack erhält.
  • Vor allem bei langfaserigem Fleisch wird die Technik angewandt. Aber auch Gemüse kann geschmort werden.
  • Synonym wird auch der Begriff "braisieren" verwendet.

Le Creuset pflegen

  • Bevor Sie den Le-Creuset-Bräter benutzen, sollten Sie zunächst den Bräter mit etwas Pflanzenöl einreiben - das pflegt die Beschichtung.
  • Wenn es geht, sollte er auch nur mit Wasser und Soda gereinigt werden. Geht das nicht, kann er normal gespült werden, sollte aber nicht unbedingt in die Spülmaschine.
  • Eine Reinigung mit Stahlwolle sollte vermieden werden.

Rezepte - Ideen zum Umsetzen

  1. Am besten probieren Sie zunächst etwas Einfaches wie beispielsweise Gulasch. Erhitzen Sie dazu Öl in dem Bräter und geben Sie das Rindfleisch hinzu.
  2. Braten Sie es gut an. Geben Sie den Teelöffel Paprikapulver und etwas Wasser hinzu. Geben Sie den Deckel auf den Bräter und lassen Sie das Ganze schmoren, bis das Fleisch butterweich ist.
  3. Auch Kasseler lässt sich so hervorragend zubereiten. Geben Sie dazu das Fleisch mit Butterschmalz in den Bräter und braten es von allen Seiten an. Nehmen Sie es dann kurz heraus, braten Sie Zwiebeln darin an, bis sie eine schöne Farbe haben.
  4. Nun wird das Fleisch wieder hinzugegeben und eine Flasche Malzbier sowie die Brühe hinzugießen und aufkochen lassen. Lassen Sie das Ganze nun 2 Stunden schmoren.

Wenn das nicht Ihren Geschmack trifft, können Sie aber auch alle anderen Rezepte ausprobieren - seien Sie beim Kochen einfach kreativ.

Teilen: