Alle Kategorien
Suche

Lavendel trocknen und Duftsäckchen daraus basteln - so geht es Schritt für Schritt

Lavendel kann man trocknen und anschließend Duftsäckchen daraus machen. Diese gelingen ganz einfach und verleihen Ihrer Wohnung einen frischen, sommerlichen Duft.

Lavendel können Sie trocknen und weiterverarbeiten.
Lavendel können Sie trocknen und weiterverarbeiten.

Was Sie benötigen:

  • Stoff
  • Schere
  • Nähmaschine
  • Nähgarn

Den Lavendel trocknen

Um Duftsäckchen mit Lavendel zu basteln, müssen Sie zunächst den Lavendel trocknen.

  1. Ernten Sie Lavendel, wenn er in voller Blüte steht. Suchen Sie sich dazu einen sonnigen Tag aus und schneiden Sie den Lavendel, wenn der Tau getrocknet ist, am besten am Vormittag. Die ätherischen Öle im Lavendel entfalten ihren Duft am besten in der prallen Sonne und Sie können ihn konservieren, wenn Sie den Lavendel dann schneiden.
  2. Schneiden Sie den Lavendel mit einer Schere ab, und zwar mit Stängel bis zu den ersten Blättchen.
  3. Binden Sie den Lavendel zu kleinen Sträußchen zusammen.
  4. Hängen Sie die Sträußchen zum Trocknen kopfüber an einem trocknen Ort auf, am besten im Schatten. In der Sonne oder im Backofen könnte der Lavendel seinen Duft verlieren.
  5. Ein Haargummi selber zu nähen, geht sehr einfach. Man benötigt lediglich ein Stück …

  6. Lassen Sie die Sträußchen vollständig durchtrocknen, ehe Sie den Lavendel zu Duftsäckchen weiterverarbeiten.

Duftsäckchen herstellen und füllen

  1. Für ein Duftsäckchen schneiden Sie sich ein längliches Stück Stoff zurecht.
  2. Legen Sie es einmal in der Mitte zusammen, sodass der Stoff eine Säckchenform erhält. Achten Sie darauf, dass die linken Seiten des Stoffes innen liegen.
  3. Nähen Sie nun die Seiten des Säckchens mit der Nähmaschine mit einer Steppnaht zu.
  4. Drehen Sie das Duftsäckchen um, sodass die Nähte innen versteckt liegen.
  5. Falten Sie die obere offene Kante zweimal nach innen um und steppen dies dann mit der Nähmaschine ab.
  6. Reiben Sie von den getrockneten Lavendelsträußchen die Blüten ab und füllen diese in die Duftsäckchen ab.
  7. Verschließen Sie das Duftsäckchen mit einem Band. Es eignet sich Schleifenband, ein selbst genähtes Band aus demselben Stoff oder ein Stück Strickgarn.
Teilen: