Was Sie benötigen:
  • zwei Bretter aus Holz für den Rahmen, 12 mm Dicke, mindestens 700 x 200 mm
  • zwei Bretter zum Aussägen der Räder, 12 mm Dicke, 400 mm Durchmesser
  • ein Brett zum Sitzen, 12 mm Dicke, 300 x 200 mm
  • ein Vierkantholz als Lenkstange (etwa 5 cm Durchmesser)
  • zwei Vierkanthölzer als Vorderachse (Gabel) (etwa 6 bis 8 cm Durchmesser)
  • Stichsäge für runde Schnitte
  • Kreissäge für gerade Schnitte
  • Fräse
  • Holzlack oder Holzfarbe
  • Bohrmaschine
  • Schrauben und Muttern
  • Flügelmuttern
  • Gartentorscharnier
  • Schraubenschlüssel
  • Schleifpapier

Wenn ein Kind in den Kindergarten kommt, ist es für das Fahren mit dem Fahrrad noch zu klein. Der Gleichgewichtssinn ist noch nicht ausreichend ausgeprägt. Kaufen Sie kein Fahrrad mit Stützrad, denn mit diesen Rädern passieren viele Unfälle. Ein Laufrad ist für Kinder in diesem Alter genau das Richtige. Haben Sie im Handel nicht das richtige Modell gefunden, können Sie auch selbst kreativ werden. Es ist nicht allzu schwer, ein Laufrad selbst zu bauen.

Das Material für das Laufrad vorbereiten

Ein Laufrad können Sie sehr gut aus dem Werkstoff Holz herstellen, dieser lässt sich leicht bearbeiten. Sie können das gesamte Laufrad aus Holz herstellen. Einzig an die Reifen sollten Sie eine feste Gummierung aufkleben.

  1. Schneiden Sie zunächst aus zwei Holzbrettern gleich große kreisförmige Elemente aus, welche die Räder darstellen werden.
  2. Der Rahmen besteht aus zwei Holzteilen. Zwischen diesen wird später das Hinterrad angeschraubt. Planen Sie außerdem als Sattel ein breites Holzbrett, welches Sie auf den Rahmen schrauben. Schneiden Sie diese Teile zurecht.
  3. Die Vorderachse nimmt das Vorderrad auf und stellt ein einzelnes Element dar, denn sie muss ja beweglich sein. Konstruieren Sie diese nun aus zwei Vierkanthölzern, die parallel zueinander verlaufen und an ihrer unteren Seite das Vorderrad aufnehmen.
  4. An der Oberseite bildet ein quer angebrachtes Vierkantholz den Lenker. An den Seiten sollten Sie das Vierkantholz jetzt schon einmal rund fräsen, um so die Lenkergriffe zu erhalten.

Das Laufrad für Kinder zusammenbauen

  1. Setzen Sie das Hinterrad zwischen die beiden Holzteile am hinteren Rahmen. Hierfür müssen Sie zwei kleine Löcher bohren, durch die Sie die Achse durchstecken können. Schrauben Sie diese von außen mit breiten Flügelmuttern fest.
  2. Montieren Sie nun das Brett, welches Sie abgerundet haben, auf den Rahmen. Es soll als Sattel fungieren.
  3. Setzen Sie das Vorderrad in die vorbereitete Vorderachse und schrauben Sie es fest. 
  4. Schrauben Sie jetzt den Lenker auf die Vorderachse.
  5. Verbinden Sie Vorderachse und Hinterachse miteinander. Zu diesem Zweck nutzen Sie am besten ein Scharnier, welches für Gartentore erhältlich ist. Es muss groß genug sein, um die Vorderachse zu halten, und es sollte mit einem Splint zu befestigen sein, der oben und unten geschlossen ist. Ein Scharnier für eine Tür, die ausgehängt werden kann, eignet sich nicht.

Das ganze Rad sollte lackiert oder mit einem Farbanstrich versehen werden. Das sieht nicht nur gut aus, sondern es schützt das Holz auch vor den Witterungseinflüssen.