Alle Kategorien
Suche

Lattenrost: Gummi-Ersatz für Halter oder Kappen - so kann's klappen

Moderne Lattenroste bieten viel Komfort, einen Teil der Bequemlichkeit verdanken sie verschiedenen Gummiteilen, die als Halter oder Kappen dienen. Da diese Teile stärker verschleißen als der Rost, wird oft Ersatz benötigt.

So reparieren Sie den Lattenrost.
So reparieren Sie den Lattenrost.

Wichtiges zu Kleinteilen an Lattenrosten

  • Manche der Kleinteile an Lattenrosten dienen lediglich dazu, dass der Rost nicht quietscht, diese Teile können Sie oft einfach durch Moosgummi- oder Plastikstreifen ersetzen. Oft können sogar Stücke von alten Tiefkühldosen als Ersatz dienen. 
  • Komplizierter wird es, wenn die Latten von Gummiteilen getragen werden. Diese dienen also der Festigkeit des Rosts und sind unverzichtbarer Bestandteil des Systems. Da hier oft auch große Kräfte aufgefangen werden müssen, können Sie nicht einfach improvisieren.
  • Bevor Sie bei diesen tragenden Teilen irgendetwas austesten, wenden Sie sich an den Hersteller des Rosts. Dort bekommen Sie in der Regel Originalersatzteile.

Bei No-Name-Produkten ist es manchmal kaum möglich, Einzelteile zu erwerben, aber baugleiche Roste sind oft im Handel. Kaufen Sie einen neuen Rost und heben die noch funktionsfähigen Teile des alten Rosts als Ersatzteile auf.

Andere Wege zum Ersatzgummi

  • Da jeder Rost im Bett in der Regel nur in der Mitte stark belastet wird, sind die Teile am Kopf und am Fußende meist völlig in Ordnung. Auch macht es kaum etwas aus, wenn dort ein defektes Teil wäre. Verwenden Sie einfach die intakten Gummiteile aus diesem Bereich für die beschädigten und setzen die kaputten Teile im weniger belasteten Bereich ein.
  • Echte Gummiteile können Sie mit Gummilösung (Vulkanisierflüssigkeit) kleben. Vorsicht, der Kleber ist giftig, die geklebten Teile müssen längere Zeit ausgasen, bevor sie wieder ins Schlafzimmer dürfen. Auch für viele Kunststoffe gibt es Kleber.

Setzen Sie die geklebten Teile an Stellen in den Lattenrost, die wenig beansprucht werden.

Teilen: