Alle Kategorien
Suche

Latexfarbe - das Streichen gelingt so

Wenn es um das Streichen frischer Betonwände geht, wird sehr oft auf Latexfarbe zurückgegriffen. Sonst sehr oft zum Einsatz kommende, ölhaltige Anstrichstoffe eignen sich hier nicht. Doch auch trockenes Holz, Hartfaserplatten und PVC-Rohre oder Metall lassen sich sehr gut mit einem Anstrich aus Latexfarbe versehen.

Latex für Innenwände in allen Farben.
Latex für Innenwände in allen Farben.

Latexfarbe gibt es für den Außen- und den Inneneinsatz. Streichen können Sie unter anderem Putz, Mauerwerk, Gipsbaustoffe, Gewebe und Tapeten. Sie erhalten Latex-Wandfarbe für innen auch mit einem extra Schimmelschutz.

Latexfarbe für frische Betonwände gut geeignet

Wenn Sie frische Betonwände streichen wollen, können Sie das sehr wirkungsvoll mit Latexfarbe erledigen. Alle ölhaltigen Farben sind für diesen Zweck nicht empfohlen.

  1. Den Betonuntergrund befreien Sie zuerst von Staub und eventuellen Resten von Schalöl. Der Untergrund muss selbst immer fest sein. Spachteln Sie lose Stellen ab. Wählen Sie zum Streichen einen wärmeren Tag, ist es sinnvoll, den Beton vor dem ersten Anstrich etwas anzufeuchten.
  2. Für den ersten Anstrich verwenden Sie ein farbloses Latex-Bindemittel. Das Bindemittel streichen Sie mit Wasser verdünnt auf. Das Verdünnungsverhältnis Bindemittel zu Wasser wählen Sie 1 zu 3 bis 1 zu 5.
  3. Alle noch in der Wand sichtbaren Fugen oder Löcher schließen Sie mit einer Spachtelmasse. Diese stellen Sie einfach aus Latexfarbe und fein gesiebtem Sand her.
  4. Haben Sie den Untergrund entsprechend vorbereitet, streichen Sie Latexfarbe für den Außenanstrich unter Zugabe von wenig farblosem Latex-Bindemittel und einer geringen Menge Wasser.
  5. Jetzt streichen Sie weitere zweimal mit Latexfarbe. Ein Verdünnen mit Wasser ist normalerweise nicht erforderlich.

Hinweise zur Aufbewahrung und Verarbeitung

  • Latexfarbe verarbeiten Sie idealerweise bei Temperaturen zwischen 10 und 33 Grad Celsius.
  • Bei bestimmten Flächen, die später aneinandergedrückt werden, wie zum Beispiel bei Fenster und Türen, müssen Sie eine abschließende Lackierung mit einer Öl- oder Alkydharzfarbe vornehmen.
  • Latexfarben bewahren Sie am besten in frostfreien Räumen auf. 
  • Sie vertragen des Weiteren auch Frost. Tauen Sie die Farbe langsam auf. Nach einem ordentlichen Durchrühren dürfte Sie eine Weiterverarbeitung meist zulassen.

Latexfarbe wird nicht nur außen gestrichen. Sie können mit Latex-Color-Innenfarben von zitronengelb über grün bis ultramarinblau Ihre Wohnung farblich gestalten. Alle Farben sind untereinander mischbar, wodurch sich ein großes zusätzliches Farbspektrum ergibt. 

Teilen: