Alle Kategorien
Suche

LaTeX Schriftart Arial - Hinweise

LaTeX ist eine etwas anders funktionierende Textverarbeitung als Sie es gewohnt sind. Nicht jede der üblichen Windows-Schriften ist enthalten. Beispielsweise fehlt die Schriftart Arial.

Ein gelungener Text ist oft der Schlüssel zum Erfolg.
Ein gelungener Text ist oft der Schlüssel zum Erfolg.

LaTeX - die etwas andere Textverarbeitung

  • LaTeX ist ein Softwarepaket, mit dessen Hilfe die Nutzung der Textverarbeitung TeX vereinfacht wird. Der Nutzer kann Makros verwenden und sich damit die Arbeit erleichtern.
  • Die üblichen Textverarbeitungen, wie Word, funktionieren nach dem WYSIWYG- (What-you-see-is-what-you-get) Prinzip. Sie sehen auf dem Monitor das Dokument so, wie es später gedruckt auf Papier aussieht.
  • Nicht so bei LaTeX. Hier werden alle anders zu formatierenden Bereiche (Überschriften) mit speziellen Befehlen in Textform ausgewiesen. Diese Befehle müssen Sie extra eingeben und sie erscheinen auf dem Bildschirm. Dadurch sieht Ihr Dokument ungewohnt aus. Diese Befehle sind ein Quellcode, den das System, bevor der Text gedruckt wird, erst umsetzen muss.
  • Deshalb dauert die Einarbeitungszeit in dieses Programmpaket etwas länger. Dieser Aufwand loht sich aber, denn Sie erhalten ein sehr sauberes, exaktes Layout, so wie es beispielsweise für Diplomarbeiten oder Dissertationen verlangt wird. Aus diesem Grund wird LaTeX häufig an Hochschulen und Universitäten verwendet.

Die Schriftart Arial einbinden

LaTeX verwendet als Standard die Computer-Modern-Schriftenreihe als Schriftart. Sie enthält 35 Post Script-Schriften. Wenn das nicht ausreicht, stehen weitere freie Schriftarten, wie Arial, zur Verfügung. Diese müssen allerdings erst eingebunden werden. Laden Sie sich dazu ein Arial Font Pack herunter. Und so binden Sie die Schriftart Arial in Ihr Dokument ein:

  1. Dazu müssen Sie zunächst \documentclass {article} einfügen.
  2. Dann können Sie \usepackage [latinl] {inputenc} einfügen.
  3. Nun folgt \usepackage [T1] {fontenc}.
  4. Die nächste Zeile ist \usepackage {ngerman}.
  5. Danach folgt die Zeile \usepackage [scaled] {uarial}.
  6. Jetzt kommt noch \begin {document} dazu.
  7. Hier steht Ihr Text.
  8. Zum Schluss müssen Sie noch die Zeile \end {document} dazuschreiben.
Teilen: