Alle Kategorien
Suche

Ist die Laternenblume giftig?

In Europa tragen drei verschiedene Pflanzen den Namen Laternenblume. Zwei der Arten sind giftig, die andere eine Delikatesse.

Der Lampion der Kapstachelbeere wird nicht rot.
Der Lampion der Kapstachelbeere wird nicht rot.

Welche Teile sind wirklich giftig?

​Wie Sie in der Tabelle sehen, ist es schwierig an Hand des deutschen Namens die Pflanzen eindeutig zu erkennen, was wiederrum die Unterscheidung von giftigen und nicht giftigen Blumen bzw. Blumenteilen erschwert.

​Die Sandersonia aurantiaca ist stark giftig. Sie ist auch unter den Namen Laternenlilie, Chinesische Laternenlilie, Chinalaterne, Goldglöckchen, chinesische Lampionblume oder Weihnachtsglöckchen im Handel erhältlich. Von dieser Pflanze sind alle Teile gefährlich.

Die Physalisarten haben schwach giftige, grüne Pflanzenteile. Sie gehören wie Tomaten zu den Nachtschattengewächsen und sind ähnlich unbekömmlich wie grüne Tomaten oder die Blätter und Stängel der Pflanzen.

Die Früchte der Physalis peruvia finden Sie im Obst- und Gemüsehandel unter dem Namen Kapstachelbeere. Sie sind ungiftig und schmecken wie Stachelbeeren. Im Garten erkennen Sie Sie diese Pflanzen an den Lampions, die zunächst grün sind und später beim Vertrocknen gelb werden.

Alle anderen Physalissorten sind reine Zierpflanzen. Die Früchte schmecken nicht und sind ein wenig giftig. In der Naturheilkunde werden Sie als harntreibendes Mittel verabreicht.

 
Steckbrief der Laternenblumen       
Merkmal

Physalis alkekeng

Physalis peruvia Sandersonia aurantiaca
Wuchs

40 - 80 cm

Krautiger Busch

50 - 200 cm

Krautiger Busch

100 - 150 cm

Krautiger Busch

Blätter

Eiförmig, spitz zulaufend

Flaumig behaart

Eiförmig, spitz zulaufend

Flaumig behaart

Lange, schmale Blätter

Glatt

Blüte

Unscheinbar grünlich gelb

Juli bis Oktober

Unscheinbar grünlich gelb

Juli bis Oktober

Goldgelbe Blüten, die an Laternen erinnern

Juli bis September

Früchte

Große orange oder rote, auffällige Lampions

Beere in der Mitte 

Umhüllendes Lampion wird nach und nach durchsichtig

Große grüne, auffällige Lampions

Beere in der Mitte 

Umhüllendes Lampion wird gelb und trocken

Kapselfrüchte mit vielen kleinen braunen Samen
Gift Verschiedene Bitterstoffe, die zum Erbrechen führen Verschiedene Bitterstoffe die zum Erbrechen führen Colchicin
Giftige Pflanzenteile In den Früchten kaum Giftstoffe

Nur grüne Pflanzenteile enthalten das Gift

Essbare Früchte

Alle Pflanzenteile

 

Teilen: