Was Sie benötigen:
  • Laptop
  • Grafikkarte

Die Laptop-Grafikkarte richtig auswechseln lassen

  • Zunächst einmal müssen Sie sicher sein, ob Sie eine externe Grafikkarte haben, da bei einer Onboard-Grafikkarte in Ihrem Laptop, der Austausch technisch nicht funktioniert oder sehr teuer und aufwendig ist.
  • Wenn Sie eine externe Grafikkarten haben, können Sie die Grafikkarte durch eine Leistungsstärkere austauschen. Hierbei sollten Sie unbedingt Rücksprache mit dem Lieferanten oder Hersteller halten, da ein Austausch sehr aufwendig sein kann und Sie in manchen Fällen sogar Ihre Garantie verlieren können.
  • Da für einen Laptop nur sehr wenige Grafikkarten passen, da der Hersteller die Grafikkarten auf das Modell abstimmt, ist die Auswahl relativ gering. Wenn Sie also einen Laptop besitzen der mehrere Jahre alt ist, werden Sie mit Sicherheit keine Grafikkarte der neusten Generation einbauen lassen können.
  • Suchen Sie sich über das Internet oder den Lieferanten ein seriöses Unternehmen, welches den Umbau vornimmt. Klären Sie zusätzlich ob Sie Ihren Garantieanspruch weiterhin behalten oder durch das Unternehmen Garantieanspruch erhalten auf den Austausch. Informieren Sie sich auch selbst über die neue Grafikkarte, die eingebaut wird, da in Gebieten, in denen Kunden oftmals wenig Erfahrung haben, häufig auch Betrug zustande kommt.
  • Überlegen Sie ob sich der Aufwand und das Geld was in die neue Grafikkarte investiert wird, auch wirklich lohnt. Oftmals ist es sinnvoller einen neuen Laptop zu kaufen, da Sie so die anderen wichtigen Hardware-Komponente wie CPU, Mainboard und Arbeitsspeicher auch auf dem neusten Stand haben und so eine deutliche Leistungssteigerung spüren.

Viel Spaß