Laptop für 100 Euro - kann ein Schnäppchen sein

  • Wenn einer Ihrer Freunde oder Bekannten im Begriff ist, sich ein neues Laptop anzuschaffen, ist es gut möglich, dass er Ihnen das vorherige Gerät für 100 Euro anbietet. Da die wenigsten Menschen bereit sind, wegen so einem geringen Betrag eine Freundschaft zu gefährden, können Sie zugreifen. Sie müssen sich allerdings bewusst sein, dass Sie sicherlich nicht das neueste oder schnellste Modell erwerben.
  • In den Kleinanzeigen der Tageszeitungen werden oft günstige Laptops angeboten. Bevor Sie mit dem Anbieter Kontakt aufnehmen, sollten Sie sich genau überlegen, welche Ausstattung Sie sich wünschen. Weicht das in der Zeitung angebotene Laptop zu sehr von Ihren Vorstellungen ab, sollten Sie vom Kauf absehen.
  • Wenn Sie sich mit der Technik eines Laptops auskennen, können Sie sicherlich einschätzen, wie viel Geld Sie in die Aufrüstung oder die Reparatur eines Gerätes für 100 Euro investieren müssen. Haben Sie die Kosten und Nutzen gegeneinander abgewogen, kann die Anschaffung ein Schnäppchen sein.
  • Wenn z. B. auf eBay ein Laptop für 100 Euro angeboten wird, sollten Sie die Artikelbeschreibung genauestens lesen. Sind Fragen offen, wenden Sie sich vor der Abgabe Ihres Gebotes an den Verkäufer. Er sollte Ihnen, trotz des relativ geringen Preises, alle Fragen ausführlich und für Sie zufriedenstellend beantworten. Ist er dazu nicht bereit, oder hat er zu viele negative Käuferbewertungen, sollten Sie sich nach einem anderen Gerät umsehen.
  • Menschen in finanzieller Not geben, um schnell an Geld zu kommen, Wertsachen in Pfandleihhäusern ab. Wenn sie die verpfändeten Gegenstände nicht binnen eines Monats wieder auslösen, werden sie öffentlich versteigert. Sie haben den Vorteil, dass Sie sich die zu versteigernden Gegenstände ansehen und einschätzen können. Es wird sich hier wahrscheinlich auch nicht um ein nagelneues Gerät handeln, aber für einen Versteigerungspreis von 100 Euro können Sie hier Glück haben und ein gut brauchbares Gerät erwerben.