Alle Kategorien
Suche

Laptop besser kühlen - diese Möglichkeiten gibt es

Laptops zeichnen sich durch eine geringe Größe und dabei weiterhin hohe Leistung aus. Erreicht wird diese häufig durch Prozessoren und Festplatten, die einiges an Wärme produzieren. Sollen Schäden vermieden werden, werden Lüfter eingesetzt. Doch gibt es für Sie daneben weitere Methoden, um das Gerät besser zu kühlen.

Optimale Kühlungswege finden.
Optimale Kühlungswege finden.

Den Laptop kühlen

  • Um den Laptop besser zu kühlen, müssen Sie nach Möglichkeiten suchen, diesen besser mit Frischluft zu versorgen. Finden Sie dafür den Lüftungseingang. Ist dieser an der Seite? Direkt vorne? Oder womöglich neben der Tastatur?
  • Haben Sie diesen gefunden, so wissen Sie, welchen Bereich Sie unter keinen Umständen verdecken sollten. Vermeiden Sie Decken vor der Öffnung und ähnliches.
  • Setzen Sie das Gerät auf Untergründe, wo viel frische Luft durchkommt. Ideal sind Gartentische mit Ihren Lücken zwischen den Holzbrettern, ebenso aber auch speziell hierfür entwickelte Gestelle, die das Gerät nur an einigen Stellen berühren und erhöhen.
  • Arbeiten Sie bereits einige Stunden an dem Notebook und merken eine zunehmende Temperatur? Dann öffnen Sie einmal das Fenster und lassen Sie den Schlafmodus aufrufen. Nach wenigen Minuten kann es weitergehen.
  • Eine interessante technische Lösung findet sich in den externen Lüftern mancher Hersteller. Diese können Sie per USB mit Strom versorgen und erhalten dafür frische Luft, die an die Unterseite des mobilen Geräts gelangt und dort das bessere Kühlen erlaubt. Denken Sie an den höhen Energieverbrauch und die zunehmende Lautstärke.

Das mobile Gerät besser nutzen

  • Durch das bessere Kühlen des Laptops gehen Sie einen Schritt, der von vielen unterschätzt wird. Denn die geringere Wärme entlastet die Hardware enorm.
  • So können Sie feststellen, dass die Lüfter aufgrund der verringerten Temperaturen weniger arbeiten müssen, was nicht nur die Geräusche des Geräts senkt, sondern gleichzeitig auch eine längere Nutzung erlaubt.
  • Ähnliches gilt für Festplatten und Prozessoren, die bei der geringeren Temperatur sich nicht so schnell abnutzen. Zusätzliche Kühlungsmaßnahmen sind daher sehr lohnenswert.
Teilen: