Alle Kategorien
Suche

Langlaufski wachsen - so machen Sie es richtig

Die Wintersaison neigt sich zur Freude vieler Naturliebhaber dem Ende zu. Mit Spannung wird das Aufbrechen der Knospen an Bäumen und Sträuchern erwartet. Die Natur wird wieder grün und bunt und lädt zu Unternehmungen und ausgedehnten Spaziergängen ein. Für alle Liebhaber von Wintersport und Schneeballschlachten ist dies aber kein Grund zu verzichten. Bestimmte Skigebiete laden ganzjährig zum Skisport ein. Also wachsen Sie Ihre Langlaufski und fahren Sie in die Gebirge, wo noch der Schnee auf Sie wartet.

Ihre Langlaufski sollten Sie gut wachsen, bevor Sie mit ihnen auf Tour gehen.
Ihre Langlaufski sollten Sie gut wachsen, bevor Sie mit ihnen auf Tour gehen.

Was Sie benötigen:

  • Langlaufski
  • Klister
  • Wachs
  • Universalwachs
  • Wachspaste

Mit Langlaufski in die Schneegebiete

  • In vielen Hochgebirgsregionen, zum Beispiel in Österreich und der Schweiz, können Sie auch, während in Deutschland der Frühling naht, noch genüsslich Ihrem Hobby nachgehen und Wintersport betreiben.
  • In den Gebirgen bleibt der Schnee oft sehr viel länger liegen als im Flachland und lädt deshalb auch zu Frühlingszeiten noch zu einem "Turn ins Kühle" ein.
  • Packen Sie also Ihre Kinder, Rodel und Ski ein und fahren Sie in den Winterurlaub, während die ersten Krokusse blühen. Aber vergessen Sie nicht, Ihre Langlaufski richtig zu wachsen.

So wachsen Sie Ihre Gleiter richtig

  • Mit Wachs auf Ihren Ski erreichen Sie eine höhere Gleitfähigkeit und weniger Widerstand zwischen Ski und Untergrund. Des Weiteren schützt das Wachs auch die Ski. Aber nicht jedes Wachs ist unbedingt geeignet.
  • Die Palette der angebotenen Wachse ist inzwischen riesengroß und viele sind einfach überfordert bei der richtigen Auswahl.
  • Für den Langlaufski sind besonders Klister und Steigwachse vorteilhaft und speziell dafür entwickelt worden. Klister benutzen Sie hier vorzugsweise dann, wenn der Schnee bzw. die Spur verharscht, also übereist, ist. Bei losem, pulvrigen Schnee empfiehlt sich Steig- und Trockenwachs.
  • Da das richtige Wachsen der Langlaufski eine Wissenschaft für sich ist und es extra Kurse dafür gibt, sollten Sie überlegen, sich ein Universalwachs zuzulegen. Damit fährt Ihr Langlaufski auf allen Loipen durchschnittlich gut.
  • Es gibt auch spezielle Schnellwachse und Wachspasten. Diese fahren sich zwar schneller ab, jedoch können Sie sie schnell wieder erneuern, wenn nötig, ohne lange die Ski anwärmen zu müssen etc.
  • Am einfachsten ist es für Sie, wenn Sie sich in einem Skiverleih oder Wintersportgeschäft vor Ort beraten lassen, oder noch besser, Ihre Langlaufski dort wachsen lassen. Meist wissen die ansässigen Verkäufer und Verleiher am besten über die Schneeverhältnisse und nötigen Wachsarten Bescheid.
Teilen: