Alle Kategorien
Suche

Lange haltbare Lebensmittel - so bestücken Sie einen Studentenhaushalt

Möglichst lange haltbare Lebensmittel sind für einen funktionierenden Studentenhaushalt unabdingbar. Aber was ist denn lange haltbar? Wurst, Käse und Fleisch sowie Obst und Gemüse gehören jedenfalls nicht dazu, es sei denn, sie sind in Dosen gepackt. Lebensmittel in Dosen sind übrigens eine gute Lösung und sollten immer vorrätig sein.

Chips gehören zur Grundausstattung.
Chips gehören zur Grundausstattung. © Thomas Siepmann / Pixelio

Diese Lebensmittel gehören zu den lange Haltbaren

  • Jeder weiß es: Nudeln mit Ketchup sind immer eine Notlösung, um den Hunger zu stillen. Decken Sie sich mit diesen beiden Lebensmitteln unbedingt ein. Nudeln sind unbegrenzt haltbar, Ketchup hält auch lange durch, wenn er verschlossen ist oder gekühlt aufbewahrt wird.
  • Reis gehört ebenfalls zu der praktisch unbegrenzt haltbaren Grundausstattung. Sie können ihn, in Salzwasser gekocht, jederzeit mit etwas Dosengemüse aufmotzen.
  • Cocktailsoßen passen zu Reis und Nudeln und verleihen ihnen einen herzhaften Geschmack. Selbst im angebrochenen Zustand sind sie ohne Kühlung sehr lange haltbar.
  • Sogar Marmelade gehört zu den Lebensmitteln, die nicht schlecht werden, solange sie verschlossen sind. Sie muss dann nicht einmal gekühlt werden.
  • Chips, Studentenfutter, Schokolade - das darf nicht fehlen. Allein schon, um überraschend auftauchendem Besuch etwas anbieten zu können, sollten Sie sich einen Vorrat davon zulegen. Bis auf Schokolade, die wegen ihres Fettgehalts irgendwann ranzig wird, hält sich das Zeug ewig.
  • Teebeutel werden nicht schlecht, höchstens der Geschmack lässt mit der Zeit nach. Um sich morgens nicht mit Leitungswasser begnügen zu müssen, ist ein Dauervorrat empfehlenswert.

So verlängern Sie die Haltbarkeit

  • Besorgen Sie sich einen Kühlschrank mit Gefrierfach. Hier können Sie vorübergehend Reste oder Lebensmittel einfrieren, die nicht so lange haltbar sind.
  • Wenn Sie Backwaren wie Brot im Dunkeln aufbewahren, halten Sie dreimal so lang. Eine Schublade, ein Brotkasten oder ein kleines Schränkchen für Lebensmittel erfüllen den Zweck.
  • Verschließen Sie angebrochene Lebensmittel so gut und luftdicht wie möglich. Geriebener Käse aus der Tüte hält beispielsweise sehr viel länger, wenn Sie die Luft herausdrücken. Reste von Konserven füllen Sie besser in eine saubere Plastikbox mit Deckel um.

Mittlerweile gibt es nahezu alle Lebensmittel als haltbare Konserve, sei es im Glas oder in der Blechdose. Mindestens eine Wochenration an Fertiggerichten sollte in Ihrem Studentenhaushalt immer vorrätig sein.

Teilen: