Alle Kategorien
Suche

Landschaften in Spanien: Gebirge und Küsten im Baskenland - Reisetipps

Kennen Sie das Baskenland? Es gehört zu den schönsten Landschaften Spaniens. Zu den bekanntesten Städten des Baskenlandes gehören San Sebastian und Bilbao.

Blick auf San Sebastian im Baskenland.
Blick auf San Sebastian im Baskenland.

Wer einen Strandurlaub in Spanien verbringt, der fährt (oder fliegt) zumeist ans Mittelmeer. Warum eigentlich? Am Atlantik ist es doch eigentlich genauso schön.

Schöne Landschaften an der Atlantikküste - das Baskenland

Wo Frankreich endet und Spanien beginnt, dort finden Sie das Baskenland.

  • Das Baskenland liegt an der Atlantikküste. Hier gehen die Pyrenäen in das Kantabrische Gebirge über. Dieses Gebirge verläuft rund 480 Kilometer an der nordspanischen Atlantikküste entlang, es erstreckt sich bis nach Galicien. Im Kantabrischen Gebirge findet man Braunbären, Wölfe und Geier.
  • Der höchste Berg des Baskenlandes liegt jedoch in den Pyrenäen. Es ist der "Mesa de los Tres Reyes" - die "Tafel der drei Könige". Oder (auf Baskisch): der "Hiro Erregeen Mahaia", der es auf eine Höhe von rund 2445 Metern bringt. 
  • Im Baskenland finden Sie fantastische Landschaften - es ist ein wahres Naturparadies. Wenn Sie gerne wandern (oder mit dem Fahrrad unterwegs sind), dann sind Sie hier genau richtig.

Der Jakobsweg in Spanien

Vom Jakobsweg haben Sie sicher schon gehört.

  • Der Jakobsweg zieht Jahr für Jahr viele Pilger in das Baskenland. Zwei Wege stehen zur Auswahl. Einer, der durch das Land führt, ein anderer, der an der Küste verläuft. Besonders schön ist der Küstenweg, der die Pilger von Irun/Hondarribia über San Sebastian, Deba und Bilbao nach Kobaron führt.
  • Das Wandern und das Pilgern wollen Sie lieber den anderen Besuchern des Baskenlandes überlassen? Sie wollen sich zwar an den Landschaften Spaniens erfreuen, sich aber dabei nicht all zuviel bewegen? Dann besuchen Sie San Sebastian. Die baskische Stadt ist zwar ein beliebtes Reiseziel, doch Massentourismus müssen Sie hier nicht fürchten. Erfreuen Sie sich am ursprünglichen Stadtbild und besuchen Sie den Strand.
  • Auch Bilbao lädt zu einem Besuch ein. Die Stadt ist voller Sehenswürdigkeiten. Besuchen Sie die Altstadt und besichtigen Sie die "Catedral de Santiago", sehen Sie sich die "Hängende Brücke" ("Puente Colgante") an oder gehen Sie mal wieder ins Museum - zum Beispiel in das "Museo de Bellas Artes", das zu den wichtigsten Kunstmuseen des Landes gehört.

Das ist nur eine kleine Auswahl von dem, was Ihnen das Baskenland zu bieten hat. Ist Ihr Interesse geweckt? Besorgen Sie sich eine Landkarte und einen Reiseführer. Ein Urlaub im Norden Spaniens lohnt sich - es gibt viel zu entdecken.

Teilen: