Alle Kategorien
Suche

Lampe mit Bewegungsmelder richtig installieren

Lampen mit Bewegungsmelder sind praktisch und sorgen dafür, dass Wege immer dann beleuchtet werden, wenn dies notwendig ist. Damit alles so funktioniert, wie es soll, müssen Sie bei der Montage einiges beachten.

Lampen mit Bewegungsmeldern dienen der Sicherheit.
Lampen mit Bewegungsmeldern dienen der Sicherheit.

Was Sie benötigen:

  • Lampen
  • Bewegungsmelder
  • Handbuch des Herstellers
  • Werkzeug

So installieren Sie Lampen mit Bewegungsmeldern

Richtig Sinn machen Bewegungsmelder an Lampen nur, wenn die Leuchten den vorgesehenen Bereich gut ausleuchten und diese zuverlässig angehen, wenn sich eine Person der Lampe nähert und diese außerdem mit einem Dämmerungsschalter ausgestattet ist, also nur bei Dunkelheit angeht.

  1. Wählen Sie einen Platz für die Montage der Lampe, der dazu geeignet ist, einen großen Bereich gut auszuleuchten, und von dem aus ein großer Bereich mit einem Sensor erfasst werden kann. Schrauben Sie die Lampe auf jeden Fall in der Nähe einer Anschlussmöglichkeit fest.
  2. Schalten Sie die Sicherung aus und schließen die Lampe mithilfe von Lüsterklemmen an. Beachten Sie dabei die Montagehinweise des Herstellers. Denken Sie auch an die Montage von mitgelieferten Silikonschläuchen, um die Kabel vor Wärme zu schützen und den Dichtungsstopfen gegen Nässe. Schalten Sie nun den Strom wieder ein.
  3. Stellen Sie den Dämmerungsschalter so ein, dass die Lampe auch bei Tag leuchtet, damit Sie die weiteren Einstellungen vornehmen können.
  4. Sofern die Lampe ein Strahler ist, also nur in eine bestimmte Richtung strahlt, richten Sie diese so aus, dass das Licht den kompletten Weg ausleuchtet, aber nicht in die Augen blenden kann. Probieren Sie auch indirekte Möglichkeiten der Beleuchtung aus, indem Sie den Strahler auf eine helle Wand richten. Fixieren Sie den Strahler in einer Ihnen geeignet erscheinenden Position.
  5. Stellen Sie nun den Bereich ein, in dem der Bewegungsmelder ansprechen soll. Meistens gibt es mitgelieferte Kappen oder einen Drehmechanismus, mit dem man den Erfassungswinkel ändern kann. Das ist wichtig, damit nicht Passanten auf der Straße oder der Nachbar die Lampe auslösen. Wenn der Weg zur Haustür ausgeleuchtet werden soll, muss die Lampe so früh wie möglich angehen, wenn sich jemand der Haustür nähert, aber auch dann für Helligkeit sorgen, wenn jemand das Haus verlässt, also die Haustür von innen geöffnet wird. Hier werden Sie verschiedene Positionen der Infraroterfassung ausprobieren müssen, bevor das richtig funktioniert. Manchmal ist es sinnvoll, eine Lampe mit einem externen Bewegungsmelder zu koppeln. Dann können Sie die Lampe recht hoch anbringen, um ein großes Feld auszuleuchten und die Erfassung erfolgt aber in Brusthöhe. Fixieren Sie nun die Infraroterfassung.
  6. Stellen Sie zum Schluss den Dämmerungsschalter so ein, dass er immer dann die Lampe aktiviert, wenn mehr als 30 Sekunden ein bestimmtes Maß an Dunkelheit herrscht. Diese Verzögerung ist wichtig, damit die Lampe nicht durch herumfliegendes Laub aktiviert werden kann. Auch diesen Teil der Einstellung werden Sie erst durch längeres Probieren optimieren können.

Bei den vielen Möglichkeiten, wie Sie die Lampe mit Bewegungsmelder einstellen können, werden Sie diese noch einige Male nachjustieren müssen, bevor Sie die optimale Einstellung gefunden haben.

Teilen: