Alle Kategorien
Suche

Laktosefreie Ernährung - Rezepte für Weihnachtsplätzchen

Immer mehr Menschen leiden heutzutage an einer Laktoseintoleranz, vertragen also keine Milchprodukte. Eine laktosefreie Ernährung bedeutet aber eigentlich kaum Verzicht. So gibt es etwa Rezepte, mit denen Sie Ihre liebsten Weihnachtsplätzchen backen können - ganz ohne Milch.

Laktosefreie Plätzchen backen, ist nicht schwer.
Laktosefreie Plätzchen backen, ist nicht schwer.

Zutaten:

  • 300g Weizenmehl
  • 140g Zucker
  • 125g Margarine
  • 100g Zartbitterschokolade
  • 75ml pflanzliche Milch
  • 1 Packung Vanillezucker

So können Sie Rezepte grundsätzlich verändern

  • Wenn Sie oder einer Ihrer Angehörigen unter einer Laktoseintoleranz leiden, stehen Sie damit nicht alleine da. 75% der Weltbevölkerung und etwa 20% der Deutschen teilen Ihr Schicksal.
  • Tatsächlich ist also eine Laktoseintoleranz beim erwachsenen Menschen der Normalfall. Das kommt daher, dass der Körper nach der Entwöhnung von der Muttermilch das Enzym Laktase nicht mehr produziert, das er zur Verdauung von Milchzucker benötigt. Durch die, in der westlichen Welt, übliche milchlastige Ernährung lässt sich dieser Prozess künstlich umgehen. Deshalb gibt es überhaupt erwachsene Menschen, die keine Laktoseintoleranz aufweisen.
  • Grundsätzlich ist der einfachste Weg, den Folgen der Intoleranz aus dem Weg zu gehen, eine laktosefreie Ernährung. Streichen Sie Milchprodukte von Ihrem Speiseplan und Sie werden keinerlei Beschwerden mehr haben.
  • Milchprodukte lassen sich relativ leicht substituieren. Inzwischen führen alle Supermarktdiscounter Soja-, Hafer- oder Reismilch. Diese kann Kuhmilch im Alltag völlig ersetzen. Geben Sie Ihren Geschmacksnerven nur ein wenig Zeit, sich an den neuen Geschmack zu gewöhnen. Sahne kann leicht durch Soja- oder Hafersahne ersetzt werden. Diese gibt es im Reformhaus oder im Bioladen und ist wesentlich gesünder als ihr tierisches Pendant. Während Butter einfach durch Margarine ersetzt werden kann, ist es bei Käse etwas schwieriger. Es gibt zwar inzwischen diverse auf Soja basierende Varianten, doch ist hier der geschmackliche Unterschied zu "echtem" Käse noch recht deutlich.
  • Eine andere Möglichkeit der laktosefreien Ernährung ist, Milchprodukte nicht zu ersetzen, sondern sie einfach wegzulassen. Dies gilt sowohl für eigene Rezepte als auch für Fertigprodukte. Achten Sie einfach regelmäßig auf die Inhaltsangaben der Waren, die Sie kaufen.

So gelingen laktosefreie Weichnachtskekse mit Schokolade

Es gibt natürlich unendlich viele Rezepte für laktosefreie Kekse und Plätzchen. Das Folgende ist aber nicht nur sehr schmackhaft, sondern auch sehr simpel - für den Anfang also bestens geeignet.

  1. Nehmen Sie die Margarine aus dem Kühlschrank und lassen Sie sie weich werden. Ist dies geschehen, vermengen Sie sie mit dem Zucker und dem Vanillezucker. Verrühren Sie die Mischung gründlich mit dem Quirl.
  2. Geben Sie nun die Milch und das Weizenmehl hinzu. Verrühren Sie alles, bis ein homogener Teig entsteht.
  3. Nehmen Sie nun die Zartbitterschokolade (prüfen Sie beim Kauf, ob diese auch wirklich laktosefrei ist) und raspeln sie. Kneten Sie die Schokosplitter in den Teig ein.
  4. Rollen Sie den Teig auf einer gemehlten Oberfläche glatt aus. Mit Plätzchenformen können Sie nun die Plätzchen aus dem Teig ausstechen. Heizen Sie den Ofen auf 160°C vor.
  5. Nun können Sie die Plätzchen backen. Lassen Sie sie etwa für eine Viertelstunde bei 160°C und Umluft im Ofen.

Nun steht einem köstlichen Weihnachten nichts mehr im Wege.

Teilen: