Alle Kategorien
Suche

Lackaffe - Bedeutung

Wurden Sie vielleicht auch schon einmal als "Lackaffe" bezeichnet? Wenn ja, haben Sie mit Sicherheit entsprechend reagiert, andernfalls wussten Sie womöglich nicht, was man Ihnen damit sagen will. Eines sei gesagt: Ein Kompliment ist das nicht. Sie sollen sich zur Wehr setzen können, daher ist eine Begriffsklärung unumgänglich.

Ein Lackaffe ist kein niedliches Tier mit Pelz.
Ein Lackaffe ist kein niedliches Tier mit Pelz.

Ein Lackaffe ist ein putziges Klettertier, dessen Fell so glänzt, wie es sonst nur bei Lack bekannt ist - sollte man im ersten Moment meinen. Leider ist diese Vorstellung zu schön, um wahr zu sein, denn in Wirklichkeit reden nur bösartige Menschen so mit Ihnen und sprechen Sie dabei keinesfalls mit einer Liebkosung an. Je nachdem, unter welchen Umständen Sie diese Bezeichnung zu hören bekommen, können Sie diese auf unterschiedliche Weisen auffassen.

Das ist ein Lackaffe

  • Im Allgemeinen handelt es sich hierbei um ein Synonym für "Blödmann" oder "Dummkopf", nicht gerade freundschaftlich. Vor allem im Straßenverkehr findet dieser Begriff oft seine Verwendung. Steht mal jemand bei einer gerade grün leuchtenden Ampel noch an der Linie, dauert es nicht lange, bis ein "Nun fahr doch, du Lackaffe" von irgendwoher kommt.
  • Andernfalls wird diese Bezeichnung auf gut gekleidete Leute, hauptsächlich Männer angewandt: Eleganter Anzug, polierte Schuhe und Krawatte. Also ein "glänzender" Kleidungsstil verführt so manchen Neider zur Beleidigung. In diesem Fall sollten Sie einfach darüber hinweghören, es ist schließlich nichts Schlimmes daran, dass Sie Ihr Aussehen pflegen. Und mal abgesehen vom persönlichen Geschmack, in vielen öffentlichen Berufen ist das Tragen solcher Kleidung Pflicht.

Andere Wörter mit gleicher Bedeutung

Gehen Sie beim Herausfinden vom Synonymen immer von dem auslösenden Umstand aus, dann fallen Ihnen dazu die passenden Bezeichnungen leichter ein.

  • Beziehen Sie sich doch einmal auf die Situation an der Ampel. Das ist ärgerlich (aber manchmal nicht vermeidbar, zum Beispiel bei Anfängern, die den Motor absaufen lassen), dennoch ist es wichtig, dass Sie nicht zu ausfallend werden, Sie wollen ja nur einen Denkanstoß liefern. Das gelingt ganz gut mit "Wirrkopf" oder auch "Schnösel".
  • Am Kleidungsstil anderer sollten Sie sich nicht stören. Nur wenn diese Person deswegen die Nase bis zum Himmel trägt, können Sie entsprechend Ihrem Ärger Luft machen. Nutzen Sie doch einfach "Schönling" - wie passend - oder "eitler Pfau", wenn Sie gerne über Tiere reden.

Es gibt wesentlich schlimmere Bezeichnungen als "Lackaffe", denken Sie doch nur an das bitterböse A...-Wort. Sie sollten aufpassen, in welchen Situationen Sie sich so ausdrücken. Und auch, wenn Sie selber betroffen sind, müssen Sie das nicht immer ernst nehmen.

Teilen: