Alle Kategorien
Suche

Lack-Sprühdose richtig verwenden

Das Auto hat eine Schramme abbekommen und eine Lackierung in der Werkstatt ist zu teuer. Wie gut, dass es Sprühdosen gibt. Wenn Sie mit einer Lack-Sprühdose lackieren möchten, sollten Sie sich gut informieren, bevor Sie anfangen.

Lackieren Sie Autoteile mit einer Sprühdose.
Lackieren Sie Autoteile mit einer Sprühdose.

Was Sie benötigen:

  • 1 Schwingschleifer
  • 1 Schleifpapier
  • 1 Dose Grundierung
  • 1 Dose Farblack

Vorbereitungen für das Arbeiten mit Lack-Sprühdosen

Sie lackieren ein Autoteil mit einer Lack-Sprühdose.

  1. Um eine Lackierung mit einer Lack-Sprühdose durchzuführen, müssen Sie, wie bei einer großen Lackierung in einer Werkstatt, einiges an Vorbereitungen leisten. Zuerst müssen Sie sich die passende Räumlichkeit suchen.
  2. Sie müssen die beschädigte Stelle schleifen, also brauchen Sie einen Raum, der gut belüftet werden kann. Eine Garage, wo Sie das Garagentor beim Schleifen geöffnet lassen können, wäre die Ideallösung.
  3. Wenn Sie mit der Lack-Sprühdose lackieren möchten, muss vorher der alte Lack vom zu lackierenden Teil entfernt werden. Also erst einmal ganz gründlich schleifen. Sollten sich beim Schleifen kleine Beulen feststellen lassen, müssen Sie zusätzlich noch spachteln.
  4. Wenn Sie spachteln müssen, dann gehen Sie anschließend noch einmal mit dem Schwingschleifer über die Stelle und schleifen Sie die gespachtelte Stelle bei. Dann mit einem Lappen alles komplett vom Schleifstaub entfernen, seien Sie sehr gründlich beim Säubern.

So lackieren Sie durch Aufsprühen der Farbe

  1. Bevor Sie nun mit dem Lackieren aus der Lack Sprühdose beginnen können, sollten Sie erst einmal alle Gegenstände, die eventuell Farbstaub abbekommen könnten, aus Ihrer Räumlichkeit entfernen. Wichtig für das Lackieren mit der Sprühdose ist auch die richtige Temperatur. Soll heißen, am besten lackieren Sie bei einer Temperatur von 20 bis 24 Grad.
  2. Nachdem Sie alles abgeklebt haben, können Sie anfangen, die Grundierung aufzubringen. Natürlich verwenden Sie zum Lackieren der Grundierung ebenfalls wieder eine Sprühdose. Sie beginnen mit der Lackierung auf dem Klebeband und hören auch wieder auf dem Klebeband auf mit dem Lackieren.
  3. Sie fangen also rechts oben auf dem Klebeband an, fahren dann in leichten Strichen immer etwas weiter runter und hören unten rechts auf dem Klebeband wieder auf mit dem Lackieren der Grundierung. Immer ein Strich unter den anderen.
  4. Danach wird die Grundierung mit ganz feinem nassen Schleifpapier noch einmal fein abgeschliffen. Wenn Sie alles geschliffen und gesäubert haben, beginnen Sie damit, die Farbe mit Ihrer Lack-Sprühdose aufzutragen. Wie beim Grundieren fangen Sie auf dem Klebeband an und hören auch auf dem Klebeband wieder auf mit dem Lackieren.
  5. Wenn die erste Schicht aufgetragen ist, warten Sie 10 Minuten und bringen die nächste Schicht an. Insgesamt kommen vier Schichten Lack auf Ihr Autoteil.

Vergessen Sie nicht, beim Lackieren mit der Lack-Sprühdose eine Schutzmaske zu tragen.

Teilen: