Alle Kategorien
Suche

Kurzzeit-E-Mail-Adresse - so richten Sie diese ein

Bei jeder notwendigen Registrierung wird eine E-Mail-Adresse gefordert. Wenn es Ihnen aber gar nicht behagt, Ihre Emailadresse an alles und jeden abzugeben, könnten Sie speziell für Anmeldungen eine Kurzzeit-E-Mail-Adresse wählen.

Kurzzeit-E-Mail-Adresse ermöglichen Ihnen eine gewisse Anonymität.
Kurzzeit-E-Mail-Adresse ermöglichen Ihnen eine gewisse Anonymität. © iwona golczyk / Pixelio

Mit einer Kurzzeit-E-Mail-Adresse unerwünschte Werbung vermeiden

  • Es gibt sehr viele Angebote im Internet, bei denen von Ihnen eine Verifizierung Ihrer Person bzw. Ihrer Emailadresse verlangt wird. Es kann sich um eine Anmeldung bei einem Forum handeln, in das Sie sich nur zu einem bestimmten Thema äußern wollen, sich aber darüber hinaus gar nicht weiter einbringen möchten, oder aber um den Zugriff auf eventuell interessante Informationen. Um nun zu vermeiden, dass Ihr reguläres Postfach mit Werbung überschwemmt wird, könnten Sie sich eine Kurzzeit-E-Mail-Adresse einrichten.
  • Die Angst vor unerwünschter Werbepost ist nicht unbegründet. Eine tatsächlich genutzte E-Mail-Adresse ist in manchen Kreisen bares Geld wert. Daher kann es durchaus sein, dass so manches verlockende Angebot im WWW, welches unbedingt die Angabe einer E-Mail-Adresse erfordert, in Wirklichkeit gar nicht existiert. Solche Lockangebote haben es nur auf Adressen abgesehen, die später entweder selbst angeschrieben oder weiterveräußert werden sollen.

So kommen Sie an eine Wegwerfadresse

  • Es gibt mittlerweile zahlreiche Anbieter einer Kurzzeit-E-Mail-Adresse, also wurde auch dieser Bedarf an anonymen E-Mail-Postfächern sehr schnell befriedigt. Niemand muss sich heute mehr bei dubiosen Anbietern mit seiner eigentlichen Adresse anmelden.
  • Beim Einrichten einer Wegwerfadresse ist es nicht erforderlich einen Account anzulegen, wie Sie es von Ihrer regulären Adresse kennen. Allerdings müssen Sie hier beachten, dass jeder, der die Adresse kennt, auch darauf zugreifen kann. Dies bedeutet, dass die Mails, die Sie an diese Adresse gesendet bekommen, grundsätzlich jeder lesen könnte. Daher sollten Sie dieses Postfach nach jeder erfolgreich bestätigten Mail auch sofort wieder leeren.
  • Um bei einem Anbieter von Kurzzeit-E-Mail-Adresse eine Adresse freizuschalten, genügt es eine von Ihnen zusammengestellte Buchstabenkombination in das betreffende Feld einzutragen und auf den "Get Email"-Button zu klicken und schon können Sie unter der betreffenden Adresse E-Mails empfangen und die Bestätigungslinks anklicken. Auf diese Weise müssen Sie auf nichts verzichten und haben trotzdem kein überfülltes Postfach zu befürchten.
Teilen: