Alle Kategorien
Suche

Kurzgeschichte - bei der Charakterisierung gehen Sie so vor

Beim Schreiben einer Kurzgeschichte spielt die Charakterisierung der Figuren eine wichtige Rolle, da sich um deren persönliche Situation der gesamte Inhalt aufbaut.

Gute Kurzgeschichten fesseln den Leser.
Gute Kurzgeschichten fesseln den Leser.

Die Kurzgeschichte - eine literarische Besonderheit

Eine Kurzgeschichte ist ein Text, dessen Sprache und Inhalt stark verdichtet dargestellt wird und dadurch sehr eindringlich auf den Leser wirken kann. Hier einige Hinweise, die hilfreich zum Verfassen einer solchen literarischen Kurzform sein können:

  • Beschreiben Sie mit der Handlung nur einen kurzen Ausschnitt aus dem Leben der Protagonisten, der allerdings charakteristisch oder ausschlaggebend für deren Situation sein sollte.
  • Ihr Personal ist zahlenmäßig beschränkt, belassen Sie es bei ein, höchstens zwei Hauptfiguren.
  • Legen Sie Beginn und Ende der Handlung offen an. Dadurch verstärken Sie Präsenz und Wirkung der von Ihnen ausgewählten Szene.

Die Charakterisierung der Figuren

Die Figuren der Kurzgeschichte sind vom ersten Augenblick an präsent. Daher bleibt Ihnen keine Zeit, Ihren Charakter ausführlich zu beschreiben. Damit Ihnen trotzdem glaubwürdig gezeichnete Protagonisten gelingen, können Sie folgende Möglichkeiten der Charakterisierung nutzen:

  • Erwähnen Sie in Nebensätzen das Äußere der Figur. Der innere Blick des Lesers auf sein Aussehen sollte wie nebenbei möglich sein und nicht vom roten Faden der Geschichte ablenken - es sei denn, die Handlung hat wesentlich damit zu tun.
  • Charakterisierung erfolgt besonders stark durch Dialoge. Sprachgewohnheiten wie Wortwahl oder das Verwenden unvollständiger Sätze sind Merkmale, die Personen voneinander unterscheiden. Meinungen und Kommentare Ihrer Figuren treffen wesentliche Aussagen über deren Wesensart.
  • Lassen Sie Handlungen sprechen, das heißt, lassen Sie Ihre Figuren etwas tun, das einerseits für den Fortgang der Handlung wichtig ist und andererseits durch die Art und Weise die Besonderheiten der jeweiligen Person unterstreichen.
  • Machen Sie in ausgewählten Handlungssequenzen deutlich, ob Ihre Figur eher passiv am Leben teilnimmt oder es selbst aktiv gestaltet. So können Sie das Temperament der Personen umreißen.
  • Achten Sie insgesamt darauf, dass es Widersprüche zwischen Ihren Figuren gibt, um Reibungen und Bewegung zu erzeugen und eine Entwicklung beschreiben zu können.
  • Alle ausgewählten Mittel für die Charakterisierung einer Figur sollten insgesamt stimmig sein, damit Ihnen eine glaubwürdige Darstellung gelingt.
Teilen: