Alle Kategorien
Suche

Kurze Nikolausgeschichten - so machen Sie es sich gemütlich

Der Nikolaustag rückt näher und Sie möchten es sich an diesem Tag, neben den Geschenken, mit Ihren Kindern so richtig gemütlich machen. Da gibt es doch nichts Besseres, als Ihren Kindern kurze und schöne Nikolausgeschichten vorzulesen. Eine weitere schöne Idee ist es auch, ab dem 1. Dezember bis zum 6. Dezember abends vor dem Zubettgehen kurze Nikolausgeschichten vorzulesen. Einige Anregungen, wie Sie es sich mit Ihren Kindern so richtig gemütlich machen können, finden Sie im folgenden Artikel.

Geschenke und Geschichten - ein schöner Nikolaustag
Geschenke und Geschichten - ein schöner Nikolaustag

Was Sie benötigen:

  • Kerzen
  • Adventskranz
  • Decken
  • Kissen
  • Kuscheltiere
  • Kakao
  • Tee
  • Plätzchen
  • kurze Geschichten
  • Ruhe
  • Zeit

Mit kurzen Nikolausgeschichten den Nikolaustag versüßen

Der 6. Dezember ist gekommen und Ihre Kinder haben die Schuhe schon geleert. Doch dieser besondere Festtag ist ein wichtiger Bestandteil in der Weihnachtszeit. Es ist für viele Kinder ein kleines Weihnachtsfest. Daher sollten Sie es sich an diesem Tag so richtig gemütlich machen. Bei kurzen und schönen Nikolausgeschichten in einer schönen winterlichen Atmosphäre hören Ihre Kinder gerne zu. 

  • Der Raum, in dem Sie die kurzen Nikolausgeschichten vorlesen, sollte warm sein. Stellen Sie ein paar Kerzen auf und zünden Sie den Adventskranz an. Lassen Sie jedoch Ihre Kindern nicht alleine mit den Kerzen. 
  • Legen Sie das Sofa mit vielen Kissen und Decken aus und kuscheln Sie sich mit Ihren Kindern dort hinein. Kinder lieben es auch, im großen Elternbett zu liegen. Vielleicht ist das gemütliche Vorlesen ein guter Anlass hierfür. 
  • Bereiten Sie einen heißen Kakao oder einen Tee für Ihre Kinder zu und stellen Sie ein paar selbst gebackene Plätzchen bereit. 
  • Ihre Kindern könnten auch ihre Lieblingskuscheltiere zur Lesestunde holen, diese geben den Kindern Ruhe und zudem Geborgenheit. 
  • Suchen Sie sich keine langen Nikolausgeschichten heraus, denn sonst schwindet die Konzentration der Kinder. Mit mehreren kurzen Nikolausgeschichten fahren Sie immer richtig. 
  • Zwischen den einzelnen Geschichten können Sie eine kleine Pause einlegen und sich mit Ihren Kindern über die gerade vorgelesene Geschichte unterhalten. 
  • Das gemeinsame Kuscheln und Lesen in dieser Atmosphäre ist für Ihre Kinder das Größte. Ihre Kinder fühlen sich wohl und geborgen. Die Bindung zwischen Eltern und Kind wächst erneut enger zusammen. 
  • Schalten Sie vor dem Vorlesen sämtliche Störquellen wie Telefon oder Haustürklingel ab. Nehmen Sie sich die Zeit für Ihre Kinder und auch für sich selbst. Auch Ihnen wird diese Zeit gut tun. 
  • Machen Sie diese Lesestunde jedoch nicht all zu lang, denn irgendwann wird es Ihnen und den Kindern auch zu viel werden. 
  • Sie können das Vorlesen der Nikolausgeschichten auch abends vor dem Zubettgehen als kleines Ritual bis zum Nikolaustag einführen. 
  • Sie sollten in diese gemütliche Lesestunde mit Ihren Kindern nicht genervt oder gestresst reingehen. Versuchen Sie, sich vorher ein paar Minuten Ruhe zu gönnen.
  • Suchen Sie sich vorab im Internet oder in einer Bücherei kurze Nikolausgeschichten zusammen. 
  • In vielen Spielzeugläden oder Buchhandlungen gibt es zur Weihnachtszeit viele kurze Nikolausgeschichten in Form der bekannten kleinen Pixibücher. 

Kreieren Sie eine eigene kurze Nikolausgeschichte

Eine super schöne Idee ist es, wenn Sie eine eigene kleine und kurze Nikolausgeschichte, mit dem Thema "Wer war der Herr Nikolaus eigentlich", schreiben und Ihren Kindern dann vorlesen. 

  • Lesen Sie diese Geschichte zu Beginn der Stunde vor, denn viele Kinder wissen gar nicht wer der Nikolaus war, woher er kommt und warum es ihn überhaupt gibt. 
  • Mit diesem Wissen können sich Ihre Kinder besser in die Nikolausgeschichten einfinden. Einige Informationen über das Thema Nikolaus, welche Sie für die Geschichte benötigen, finden Sie unter bischof-nikolaus. 
  • Bedenken Sie beim Schreiben, dass Sie für Kinder schreiben. Holen Sie nicht zu weit aus und halten Sie die Geschichte kurz. 
  • Wenn Sie selbst eine kurze Nikolausgeschichte schreiben und es sich in dieser Geschichte um Kinder handelt, könnten Sie die Namen Ihrer Kinder verwenden. So erhalten Sie eine ganz individuelle Nikolausgeschichte. 
  • Schreiben Sie eine Geschichte von Ihrer Familie. Wie hat sich der Nikolaustag letztes Jahr bei Ihnen abgespielt? Schreiben Sie diesen Tag in Form einer schönen kurzen Geschichte. Ihren Kindern wird es vielleicht auffallen, dass die Geschichte von Ihrer Familie handelt.
Teilen: