Kurze Geschichte zu Weihnachten - eine Auswahl

  • In der Bibliothek, Bücherei oder auch im Internet finden Sie etliche Kurzgeschichten zu Weihnachten. Dabei unterscheiden sich viele in der Darstellungsweise. Dabei kann ein Bilderbuchabenteuer genauso ansprechend sein wie Poesie.
  • Achten Sie auf Ihr Publikum. Sitzen vorrangig jüngere Leute vor Ihnen? Dann suchen Sie sich eine kindgerechte Erzählung aus. Tragen Sie die Geschichte Älteren vor, können Sie auch Goethe oder andere, philosophische Texte vorlesen.
  • Ein Dauerrenner sind natürlich die Geschichten aus der Bibel. Vor allem Kinderbibeln erzählen die Weihnachtsgeschichte kinderfreundlich kurz und mit etlichen Metaphern. Auch Erwachsene werden sich über die frischen Darstellungsweisen freuen und die Weihnachtserzählung aus einer neuen Blickweise kennenlernen.
  • Kreative können auch selber kurze Geschichten zu Weihnachten schreiben. Achten Sie darauf, dass vor allem das junge Publikum mit realitätsnahen Beispielen in den Bann gezogen wird. Abenteuer von Stofftieren, die den Sinn von Weihnachten nach einem kurzen Abenteuer erkennen, sind beispielsweise sehr beliebt.
  • Ein Tipp: Kurze Geschichten sollten im wahrsten Sinne des Wortes kurz sein. Vermeiden Sie also Geschichten mit komplizierten Handlungssträngen, die länger als fünf Minuten dauern.

Die Vortragsweise der kurzen Geschichte zu Weihnachten

  • Niemand hört gern einer Geschichte zu, die zwischen Tür und Angel vorgetragen wird. Erzählen Sie die Geschichte in einem atmosphärisch stimmigen Raum. Zünden Sie dafür Kerzen an oder lassen Sie sich mit weihnachtlicher Musik im Hintergrund begleiten.
  • Die Betonung ist das A und O des Vorlesens. Üben Sie daher Ihre Leseweise vor Heiligabend, damit Sie spannende Geschichtsstellen hervorheben und Ihre Zuhörer in Ihren Bann ziehen.
  • Beziehen Sie auch Ihre Zuhörer, vor allem kleine Kinder, mit ein. Nachfragen oder Zwischenrufe können der kurzen Geschichte eine neue Würze geben.
  • Vergessen Sie auch nicht, an dem Vortrag Spaß zu haben. Schließlich haben Sie auf den Moment hingearbeitet.