Alle ThemenSuche
powered by

Kurzarbeit und Krankheit - das sollten Sie dabei beachten

Wer Kurzarbeit leistet, ist ohnehin schon verunsichert, da sich der Arbeitgeber in einer schwierigen konjunkturellen Situation befindet. Das bedeutet für Sie in erster Linie weniger Entgelt. Sie sollten einige Hinweise berücksichtigen, wenn Sie während der Kurzarbeit unter einer Krankheit leiden und nicht arbeiten gehen können.

Weiterlesen

Krankheit hat Auswirkungen während der Kurzarbeit.
Krankheit hat Auswirkungen während der Kurzarbeit.

Was Sie benötigen:

  • Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung

Beachtenswertes über Krankheit während der Kurzarbeit

  • Wer Kurzarbeit leistet, arbeitet weniger, als er arbeitsvertraglich mit dem Arbeitgeber vereinbart hat.
  • Haben Sie, während Sie Kurzarbeit leisten, eine Krankheit und sind arbeitsunfähig, fragen Sie sich sicherlich, welche Auswirkungen das verminderte Arbeitsentgelt auf die Lohnfortzahlung während der Krankheit hat. Ausschlaggebend ist, wann Ihre Krankheit begonnen hat.  
  • Haben Sie die Krankheit bereits vor dem Beginn der Kurzarbeit bekommen, so werden Sie so gestellt, als wären Sie nicht arbeitsunfähig geworden. Sie erhalten dann während der Zeit der Entgeltfortzahlung, das heißt in den ersten sechs Wochen Ihrer Krankheit, den Kurzlohn und zusätzlich Krankengeld in Höhe des Kurzarbeitergeldes. Ihr Arbeitgeber rechnet dieses Krankengeld gratis an und zahlt es Ihnen aus. Für Sie bedeutet das, dass Sie insgesamt in den ersten sechs Wochen so viel Geld erhalten wie Ihr Entgelt vor der Kurzarbeit betragen hat.
  • Ist Ihre Krankheit erst nach Beginn der Kurzarbeit ausgebrochen, so sollten Sie bedenken, dass Sie in den ersten sechs Wochen den Kurzlohn bekommen und das normale Kurzarbeitergeld. Beachten Sie, dass die Regelung auch eintritt, wenn Sie während der Kurzarbeit Urlaub haben und im Urlaub erkranken.

Was Sie über Kurzarbeit wissen sollten

  • Sie sollten bedenken, dass im Falle einer Krankheit während der Kurzarbeit der Arbeitgeber nach § 3 I EFZG 6 Wochen lang Lohnfortzahlung bezahlt. Es können arbeitsvertraglich oder tarifvertraglich abweichende Regelungen, die über sechs Wochen hinaus gehen vereinbart worden sein.
  • Sie sollten unbedingt über Kurzarbeit und Krankheit wissen, dass Sie im Falle einer Krankheit nur dann einen Anspruch auf Lohnfortzahlung haben, wenn Sie länger als vier Wochen in dem Betrieb tätig waren.
  • Sie erhalten im Falle einer Krankheit nach sechs Wochen Krankengeld, gleichgültig, ob Sie Kurzarbeit leisten oder in Vollzeit tätig sind.

Teilen:

Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Bauchumfang reduzieren - so klappt´s
Myriam Perschke
Gesundheit

Bauchumfang reduzieren - so klappt's

Zu viel Bauchfett sieht nicht gerade allzu schön aus. Es kann aber abgesehen davon zu richtig ernsten Problemen führen. Durch einen zu großen Bauchumfang erhöhen Sie Ihr Risiko …

Frische Feigen richtig essen
Alexandra Forster
Essen

Frische Feigen richtig essen

Nichts erinnert so sehr an den Urlaub im Süden wie der Genuss frischer Feigen. Viele Menschen wagen sich jedoch nicht an das süße, saftige Obst heran, weil sie unsicher sind, …

Ingwertee selber machen
Tilda-Maria Knippschild
Gesundheit

Ingwertee selber machen

Ingwer oder Ingwertee ist gesund und kann bei diversen Krankheiten und Verletzungen angewendet werden. Sowohl bei Übelkeit, Magenproblemen, Erkältungen als auch oberflächliche …

Ähnliche Artikel

Wasser im Knie kann sehr schmerzhaft sein.
Iris Gödecker
Gesundheit

Wasser im Knie - das sollten Sie beachten

Wasser im Knie ist eine vermehrte Bildung von Gelenkflüssigkeit im Kniegelenk. Esist äußerst unangenehm und schmerzhaft. Das sollten Sie nicht auf die leichte Schulter nehmen. …

Lohnfortzahlung gibt es auch für Beamte.
Conny Crämer
Beruf

Lohnfortzahlung für Beamte - Hinweise

Eine Lohnfortzahlung im Krankheitsfall steht allen Angestellten zu. Beamte sind ähnlich finanziell abgesichert. Sind Sie sogenannter Freiberufler, sollten Sie Ihren Status …

Schon gesehen?

Zugsalbe richtig anwenden
Iris Gödecker
Gesundheit

Zugsalbe richtig anwenden

Die Zugsalbe ist enzündungshemmend und schmerzstillend. Ebenso wirkt sie durchblutungsfördernd. Sie hat also alles, was gegen eine Infektion oder kleineren Verletzungen hilft. …

Das könnte sie auch interessieren

Wer seine Brust regelmäßig abtastet, kann ungewöhnliche Veränderungen erkennen – und rasch handeln
Yvonne Willibald
Gesundheit

Brust spannt - Ursachen, Symptome & Therapie

Fast jede Frau kennt das: Die Brust spannt, zieht oder schmerzt. Fühlt sich zudem das Gewebe beim Tasten auch noch knotig an, denken viele sofort an Brustkrebs. Doch keine …

Die Verödung von Besenreisern führt zu sehr guten Ergebnissen.
Edith Leisten
Gesundheit

Besenreiser - wie Sie am besten vorbeugen

Besenreiser haben an sich zwar keinen Krankheitswert, werden aber als kosmetisch störend empfunden. Überwiegend sind Frauen davon betroffen, insbesondere nach einer …

Welche Hausmittel helfen gegen Ohrenschmerzen?
Fanni Schmidt
Gesundheit

Welche Hausmittel helfen gegen Ohrenschmerzen?

Ohrenschmerzen gehören für viele Menschen mit zu den unangenehmsten Schmerzen, vor allem, da sie besonders nachts Beschwerden bereiten und kaum nachlassen. Einige bewährte …

Blumen können Allergien auslösen.
Alexandra Muders
Freizeit

Katze niest ständig - was tun?

Jeder muss mal niesen, so auch eine Katze. Manche Katzen niesen zehn- bis zwanzigmal hintereinander, ohne dass sie krank sind oder gar einen Schnupfen haben. Solange Ihre Katze …