Alle Kategorien
Suche

Kurdisches Essen - Rezepte

Wer einmal in einem Restaurant ein kurdisches Essen probiert hat, wird sich wünschen, einige Rezepte einmal zu Hause selbst auszuprobieren. Fangen Sie mit den flachen Nanê-Broten und Fleischklößchen an.

Nanê ist ein typisches kurdisches Brot.
Nanê ist ein typisches kurdisches Brot.

Zutaten:

  • Für die Frikadellen:
  • 750 g Hackfleisch (am besten Lamm und Rind gemischt)
  • 1-2 rohe Kartoffeln
  • 1 Tomate
  • 1 Zwiebel
  • Salz
  • Pfeffer
  • Kreuzkümmel
  • frische Kräuter (z. B. Petersilie oder Korianderkraut)
  • etwas Tomatenmark zum Binden
  • Für die Fladenbrote:
  • 500 g Weizenmehl
  • 1/2 Teel. Salz
  • 1 P. Trockenhefe
  • 1 Essl. Fett (Butter, Margarine oder Öl)
  • warmes Wasser nach Bedarf

Rezepte: Kurdische Fleischklößchen mit Lamm

Die Herstellung dieser kurdischen Fleischklößchen ähnelt der von Frikadellen, sieht man einmal von den Gewürzen und den "Bindemitteln" ab. Wählen Sie, wenn irgendwie möglich, Lammfleisch mit dazu. 

  1. Schälen Sie die Kartoffeln und reiben Sie diese in eine Schüssel.
  2. Schälen Sie die Zwiebel und schneiden Sie sie sehr fein, alternativ können Sie sie auch reiben.
  3. Schneiden Sie die Tomate ebenfalls in sehr feine Würfelchen.
  4. Gießen Sie die entstandene Flüssigkeit sowohl bei der Tomate als auch bei den Kartoffeln ab. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie bei den Kartoffeln die abgesetzte Stärke nicht entfernen; sie dient dem Binden.
  5. Waschen Sie die Kräuter und hacken Sie sie klein.
  6. Vermischen Sie das Hackfleisch mit den Kartoffeln, den Zwiebeln und der Tomate.
  7. Heben Sie die Kräuter unter und würzen Sie mit Salz, Pfeffer und dem Kreuzkümmel. Binden Sie den Fleischteig mit etwas Tomatenmark.
  8. Formen Sie kleine, flache Bällchen aus dem Teig und braten Sie sie in heißem Öl aus.

Als typisch kurdisches Essen passen hierzu die flachen Fladenbrote und ein frischer Salat (nach Ihren eigenen Rezepten).

Nanê - kurdisches Fladenbrot zum Essen

Die bekannten dünnen Fladenbrote, die für ein kurdisches Essen unbedingt nötig sind, gibt es in vielen möglichen Rezepten. Sie werden normalerweise auf einer heißen Platte ausgebacken. Sie können dafür eine leicht eingeölte gusseiserne Pfanne oder eine beschichtete Pfanne benutzen. Hier eine besonders einfache Art des Teiges:

  1. Verkneten Sie Mehl, Salz, Hefe und Wasser zu einem Hefeteig.
  2. Geben Sie das Fett auf Ihre Hand und kneten Sie damit den Teig glatt und glänzend.
  3. Lassen Sie den Hefeteig in einer Schüssel zugedeckt aufgehen.
  4. Teilen Sie den Teig dann in kleinere Teigbälle auf, die Sie noch einmal durchkneten und dann wieder zugedeckt ruhen lassen.
  5. Erhitzen Sie die Pfanne und rollen Sie in der Zwischenzeit einen Teigball dünn aus.
  6. Backen Sie das Fladenbrot auf einer Seite kurz an, dann wenden Sie es. Nun geht das Brot gut auf und es bilden sich Bläschen.
  7. Nehmen Sie das gebräunte Brot aus der Pfanne.
  8. Die Arbeitsabfolge wählen Sie am besten so, dass Sie während des Backvorgangs das nächste Brot ausrollen, das dann sofort gebacken werden kann. Wer diese "Hektik" nicht mag (das Backen ist wirklich kurz), rollt erst eine Menge Brote aus, die dann nach und nach gebacken werden. Dann folgt die zweite Menge an Broten.
Teilen: