Alle Kategorien
Suche

Kupplungspedal nachstellen - so gelingt es in Eigenregie

Manchmal wird es mit der Zeit immer schwieriger, den Schleifpunkt beim Anfahren zu finden. Die Ursache kann das Kupplungspedal sein. Wie können Sie dieses selbst nachstellen?

Die Kupplung im Auto nachstellen ist ganz einfach.
Die Kupplung im Auto nachstellen ist ganz einfach. © Claudia_Hautumm / Pixelio

Nach vielen gefahrenen Kilometern kann das Kupplungspedal langsam verschleißen. Dies erschwert das Anfahren, da der Schleifpunkt so schwieriger zu finden ist. Sie sollten aber zunächst klären, ob die Probleme auch mit der Kupplung zusammenhängen.

Ist es das Kupplungspedal? - Fehlerursache finden

  • Wenn Sie ein eher rasselndes Geräusch wahrnehmen, während Sie das Kupplungspedal treten und dieses erst dann verschwindet, wenn Sie die Kupplung ganz heruntergedrückt haben, dann kann dies ein Zeichen für einen Defekt des Drucklagers sein. 
  • Einen Defekt der Druckplatte können Sie hingegen daran erkennen, dass Ihr Kupplungspedal beim Anfahren wackelt oder ruckelt.
  • Sollten Sie Schwierigkeiten beim Anfahren haben, da der Schleifpunkt schwer zu finden ist oder auch das Schalten sehr schwierig erscheint, dann kann hingegen ein Nachstellen des Kupplungspedals helfen.

Wie Sie das Kupplungspedal nachstellen

  • Bei einem selbstnachstellenden Kupplungsseil können Sie das Kupplungspedal ganz durchtreten und danach schnell nach oben springen lassen. Wenn Sie dies mehrfach wiederholen, dann kann das Seil des Kupplungspedals wieder korrigiert werden.
  • Das Kupplungspedal können Sie im Motorraum neu einstellen. Wenn Sie vor der geöffneten Motorhaube stehen finden Sie den dafür notwendigen Hebel neben dem Getriebe
  • Durch diesen ist eine Stange geführt, an deren Ende sich eine Mutter befindet.
  • Mithilfe dieser Mutter können Sie das Kupplungspedal nachstellen. Vorher sollten Sie jedoch eine kleine Mutter, welche die Stellschraube befestigt - also die Kontermutter - lösen.

Das Nachstellen des Kupplungspedals ist manchmal gar nicht so leicht, da die entsprechenden Muttern auch sehr fest sitzen können. Dazu sollten Sie eine Zange nutzen, mit der Sie auch etwas Kraft ausüben können.

Teilen: