Alle Kategorien
Suche

Kupfer reinigen

Antike Gegenstände aus Kupfer sind tolle Deko-Objekte. Mit der Zeit läuft das Metall an und wird matt. Wie können Sie Kupfer mit Hausmitteln reinigen?

Kupfertöpfe können Sie mit ungiftigen Hausmitteln reinigen.
Kupfertöpfe können Sie mit ungiftigen Hausmitteln reinigen.

Kupfer oxidiert mit der Zeit durch Sauerstoff und es entsteht Kupferoxid. Es entstehen Verfärbungen und poliertes Kupfer verliert seinen Glanz. Um diesen chemischen Vorgang rückgängig zu machen, benötigen Sie säurehaltige Reinigungsmittel. Diese können Sie ganz einfach selber herstellen.

Kupfergegenstände mit Essig und Salz reinigen

Stellen Sie eine Mischung aus Essig und Salz her. Mit einem fusselfreien Tuch tragen Sie die Reinigungslösung auf den Kupfergegenstand auf. Alternativ legen Sie den Gegenstand in die Lösung. Nach einer Weile wird das Kupferoxid durch die Säure gelöst.

Für eine bessere Haftung auf Ornamenten und Ritzen stellen Sie eine pastöse Mischung her. Hierfür vermischen Sie etwas Essig mit Salz und Mehl zu einem Brei. Die Paste aufstreichen, eine Weile einwirken lassen und mit heißem Wasser abspülen. Anschließend trocknen und polieren Sie den Gegenstand.

Zitrone gegen Kupferoxid

Einen Kupfergegenstand zu reinigen gelingt auch mit Zitronensäure. Stippen Sie die Schnittfläche einer Zitrone vorher in etwas Salz. Mit der Zitrone reiben Sie über das Kupfer. Auch hier braucht die Zitronensäure eine Weile, um das Kupferoxid aufzulösen. Für eine Paste mischen Sie Zitronensaft mit Salz und Mehl.

Ketchup reinigt oxidiertes Kupfer

Eine eher unkonventionelle Methode ist das Reinigen von Kupfer mit Tomatenketchup. Dazu ein wenig Ketchup auf ein weiches Tuch geben und mit kreisenden Bewegungen auftragen. Nachdem sich die Verschmutzung gelöst hat, waschen Sie den Gegenstand mit Seifenlauge ab und spülen mit klarem Wasser nach. Mit Ketchup säubern Sie auch angelaufenes Messing.

Buttermilch und Salz zum Säubern

Mit Buttermilch und Salz zu gleichen Teilen mischen Sie eine Paste. Diese tragen Sie auf den Kupfergegenstand auf. Nach etwa 15 Minuten polieren Sie die Mischung mit einem trockenen Tuch ab. Alternativ verwenden Sie handelsübliche Zahnpasta und lassen sie einige Stunden einwirken.

Hausmittel eignen sich bestens, um angelaufenes Kupfer zu reinigen. Beachten Sie, dass poliertes Kupfer zerkratzen kann. Um die Säureeinwirkung auf das Metall zu beenden, ist es wichtig, dass Sie das Reinigungsmittel anschließend sorgfältig entfernen. Verwenden Sie pH-neutrale Seife und polieren Sie mit einem weichen Tuch trocken.

Kupferreinigung mit Hausmitteln
Methode Zubehör Anwendung
Essig-Salz-Methode

1 Tasse Essig, 1 TL Salz

als Paste: Mehl hinzugeben

zum Abwaschen der Paste: Neutrale Seifenlauge

mischen, auftragen und einwirken lassen

alternativ: einlegen

gut abspülen und trocknen

Zitronen-Methode

halbierte Zitrone, Salz

als Paste: Zitronensaft, Salz und Mehl

zum Abwaschen der Paste: neutrale Seifenlauge

 

Zitrone aufschneiden

Schnittfläche in Salz tunken

abreiben

gut abspülen und trocknen

Ketchup-Methode

handelsübliches Ketchup

neutrale Seifenlauge

pur auftragen

einwirken lassen

mit Seifenlauge abwaschen

klarspülen und polieren

Buttermilch-Methode

Buttermilch und Salz 1:1

neutrale Seifenlauge

mischen

Paste auftragen und einwirken lassen

mit Seifenlauge abwaschen

klarspülen und polieren

Pflegetipps für Kupfer

  • Erhaltungsreinigung feucht: Ausschließlich mit Wasser oder ph-neutraler Seifenlauge.
  • Niemals in der Geschirrspülmaschine reinigen.
  • Gegen Wasserflecken: Immer sehr gut abtrocknen.
  • Kupfergegenstände ohne mechanische Beanspruchung: Eventuell mit einer dünnen Schicht Zaponlack überziehen.
  • Kupferschmuck: Kann mit speziellem Anlaufschutz (Fachhandel) versehen werden.
Teilen: