Alle Kategorien
Suche

Kunststein als Außenfensterbank nutzen - einige wissenswerte Kriterien

Außenfensterbänke werden meistens aus Naturstein oder Aluminium gefertigt. Auch Kunststein kann gut für diesen Zweck verwendet werden.

Welche Außenfensterbank ist die richtige?
Welche Außenfensterbank ist die richtige?

Wissen was Kunststein ist

  • Zunächst mal ist Kunststein kein echter Stein, der von Menschen bearbeitet worden ist. Solche Steine werden als bearbeitete Steine oder auch als Naturstein bezeichnet. Auch künstliche Steine wie Backsteine, Klinker oder andere Mauersteine werden nicht zum Kunststein gezählt.
  • Kunststein ist eine Mischung als Zement oder Harzen, die als Trägerstoff dienen und Gesteinsanteilen, die dem Kunststein das gewünschte Design geben. Je nach Trägermaterial oder Zusatzstoff müssen Kunststeine nicht frostbeständig sein und besonders die Mischungen auf mineralischer Basis sind nicht säurebeständig. Da Regenwasser oft sauer ist, kann dies ein Problem geben, wenn sie Kunststein im Außenbereich anwenden wollen.

Außenfensterbänke und Stein

  • Egal ob echter Stein oder Kunststein, diese Materialien sehen neu schön aus, werden aber oft mit der Zeit an der Oberfläche rau. Das lässt sich kaum vermeiden. An rauen Oberflächen setzt sich nicht nur der Schmutz leicht fest, er lässt sich auch kaum trocken entfernen. Nass fließt der Schmutz dann von der Fensterbank an der Fassade runter. Schauen Sie sich mal an älteren Häusern die typischen dunklen Streifen unterhalb der Fensterecken an.
  • Harzgebundene Kunststeine haben meistens dauerhafter eine glatte Oberfläche. Lassen Sie sich vom Hersteller eine entsprechende Garantie über die Oberflächenbeschaffenheit geben, dann sind Sie auf der sicheren Seite. Auch brauchen Sie Sicherheit über die Frost- und UV-Beständigkeit, wenn Sie sich für eine Kunststeinart im Außenbereich entscheiden. Anders als die Kunststeine der 50er und 60er Jahre gibt es heute eine große Palette von Kunststeinen, die den Belastungen im Außenbereich auf Dauer gewachsen sind, meist sogar besser als Naturstein.
  • Ein ideales Material für Außenfensterbänke ist Aluminium, denn dieses rostet nicht und bleibt lange schön. Dafür kann es bei Aluminiumfensterbänken, anders als bei Kunststein, zu Verwerfungen bei starker Sonneneinstrahlung kommen, was sogar zu lauten Geräuschen führen kann. Bei Regen dröhnen Fensterbänke aus diesem Material beträchtlich, selbst wenn Antidröhnmatten darunter sind.

Kunststein ist daher oft die bessere Wahl für Außenfensterbänke, wenn dieser die genannten Kriterien erfüllt.

Teilen: