Alle Kategorien
Suche

Kunstharzboden selber machen - Anleitung

Möchte man einen Kunstharzboden selber machen, müssen strengste Sicherheitsvorgaben eingehalten werden. Keinesfalls darf man bei der Arbeit rauchen oder essen. Entsprechende Schutzkleidung muss getragen werden.

Einen Kunstharzfußboden kann man auch farblich gestalten.
Einen Kunstharzfußboden kann man auch farblich gestalten.

Was Sie benötigen:

  • Epoxidharz und Zubehör nach Herstellerangaben
  • feuergetrockneter Quarzsand
  • Kunststofffarbwalze
  • Schutzkleidung
  • Nagelschuhe
  • Staubsauger
  • Nagelwalze
  • Abklebefolie
  • evtl. Farben für die Deckbeschichtung

Einen Kunstharzboden kann man selber machen

Bevor Sie beginnen, einen Kunstharzboden selber zu machen, sollten Sie sich geeignete Schutzkleidung zulegen. Epoxidharz ist bei Berührung mit Augen oder Haut sehr gefährlich. Tragen Sie deshalb bitte eine Schutzbrille und Nitrilhandschuhe, die mindestens alle 2 Stunden gewechselt werden sollten. Die getragenen Handschuhe sollten sofort entsorgt werden. Der zu behandelnde Boden z. B. Estrich muss mindestens 6 Wochen alt sein. Beim Kauf der Materialien sollten Sie sich bitte für einen Hersteller entscheiden, denn dann sind alle Komponenten aufeinander abgestimmt.

  1. Räumen Sie zuerst den Raum völlig leer und saugen Sie den Fußboden sehr gründlich ab. Er sollte absolut staubfrei sein. Kleben Sie anschließend eine Schutzfolie an die Wand, um sie vor Harzspritzern zu schützen.
  2. Mischen Sie dann die lösemittelfreie Epoxidharzgrundierung genau nach Herstellerangaben. Hier ist Genauigkeit äußerst wichtig, denn wenn die beiden zu mischenden Komponenten mehr als 2 % von den Herstellerangaben abweichen, kann es sein, dass das Material nicht richtig aushärtet. Es wäre dann Sondermüll auf dem Fußboden, der nur sehr kostenintensiv entsorgt werden kann.
  3. Verteilen Sie die Mischung jetzt sorgfältig mit einer Farbwalze aus Kunststoff auf dem Boden. Halten Sie sich dabei bitte genau an die Menge pro Quadratmeter, die der Hersteller angibt. Nach diesem Arbeitsschritt sollten Sie die Walze sofort entsorgen.
  4. Als nächstes muss pro Quadratmeter etwa 4-5 kg feuergetrockneter Quarzsand, Körnung 0,8-1,2 mm, gleichmäßig aufgetragen werden. Hierzu sollten Sie Nagelschuhe tragen.
  5. Lüften Sie den Raum jetzt und betreten Sie ihn 12-20 Stunden nicht mehr.
  6. Nach dieser Zeit saugen Sie den überschüssigen Sand gründlich ab.
  7. Jetzt tragen Sie eine Schwimmschicht auf Polyurethanbasis nach Herstellerangaben auf. Wenn Sie Ihren Kunstharzboden selber machen, dürfen Sie auch hier die Nagelschuhe nicht vergessen.
  8. Mit einer Nagelwalze walzen Sie den Boden jetzt mindestens zweimal in alle Richtungen ab. Auf diese Weise werden evtl. Lufteinschlüsse aufgebrochen und aufgelöst.
  9. Nach der angegebenen Trocknungszeit tragen Sie wieder nach Herstellerangaben die Deckschicht auf. Diese kann nach Wunsch farblich gestaltet werden.
Teilen: