Alle Kategorien
Suche

Kürbis pflanzen - so wählen Sie den richtigen Standort

Der Kürbis ist eine wärmeliebende Pflanze und wächst am besten und üppigsten auf einem Boden, welcher durchlässig ist, sodass keine Staunässe entstehen kann. Zudem soll der Boden in Vorbereitung vor dem Kürbis pflanzen mit Kompost versetzt und damit verbessert werden. Der PH-Wert liegt dabei im günstigsten Fall zwischen 6,5 und 7.

Kürbisse mögen es warm.
Kürbisse mögen es warm.

Was Sie benötigen:

  • Kompost
  • PH-Wert
  • Dünger
  • Mulch-Folie

Der Boden spielt eine entscheidende Rolle beim Kürbis pflanzen

  • Wer sich nicht sicher ist, welchen PH-Wert der Boden im eigenen Garten hat, kann in einem Gartencenter die Bodenprobe vor dem Kürbis pflanzen untersuchen und sich ausführlich beraten lassen, um notfalls den Boden verbessern zu können.
  • Da der Kürbis einen gewissen Anspruch an die Bodentemperatur stellt, ist es sinnvoll, ihn in eine schwarze Mulch-Folie zu pflanzen. Diese ermöglicht eine schnellere Bodenerwärmung und damit ein beschleunigtes Wachstum der Kürbis-Pflanzen.
  • Kompost im Boden verbessert nicht nur die Bodenstruktur, sondern schafft auch eine solide Basis für die Nährstoffversorgung, wobei die Hauptnährstoffe Stickstoff, Kali und Phosphor sind.
  • Eine Düngung vor dem Kürbis pflanzen sollte mit einem Stickstoff betonten Dünger durchgeführt werden. Manche Hobbygärtner pflanzen Kürbis-Pflanzen auch an den Rand des Komposthaufens, sodass die Pflanzen mit allen Nährstoffen versorgt werden, welche diese zum Wachstum benötigen.

Die Pflanzung des Kürbis

  • Nachdem die Setzlinge herangezogen wurden, kann ab Mai mit dem Pflanzen der Kürbis-Pflanzen begonnen werden. Da eine Kürbis-Pflanze im Laufe des Wachstums große Ausmaße annehmen kann, sollte jede Pflanze genügend Platz bekommen, damit sie sich auch richtig ausbreiten kann.
  • Nach dem Pflanzen werden die Setzlinge vorsichtig angegossen, und auch während der Trockenzeiten müssen Kürbis-Pflanzen regelmäßig gewässert werden. Ein sonniger Standort auf einem sandigen Lehmboden oder einem lehmigen Sandboden mit mittlerem bis hohem Humusgehalt lässt die Pflanzen schnell wachsen.
  • Nach der Blüte, nachdem die Pflanzen Früchte angesetzt haben, kann man diese Früchte ausdünnen, dadurch werden die verbleibenden Früchte größer.

Alternative zum Garten

  • In einem großen Kübel kann man ebenfalls Kürbis pflanzen, wenn dieser mit kräftiger Blumenerde, Langzeitdünger und vielen Hornspänen ausgestattet wird.
  • Bei einer ausreichenden Bewässerung und einem sonnigen Standort kann ein Kürbis auch auf einer Terrasse oder einem Balkon gedeihen, große Pflanzkübel mit Wasserreservoir sind hierzu ebenfalls geeignet.
Teilen: